Akzeptanzrate / Leserate

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Akzeptanzrate-Leserate

Das GiroWeb GV-Glossar & Lexikon erklärt Begriffe & Abkürzungen für die Praxis in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebsgastronomie und angrenzenden Fachbereichen – von A wie Aufwerter bis Z wie Zahlungssystem:

Was versteht man unter Akzeptanzrate / Leserate?

Akzeptanzrate, oder auch Leserate, (Angabe üblicherweise in Prozent) beziffert im Bereich Gemeinschaftsverpflegung (GV) / Betriebsgastronomie für ein Erkennungssystem die Annahmequote (Anteil der korrekten Lese- und Verarbeitungsvorgänge) für definierte Banknoten / Geldscheine. Die erfolgreiche Erkennung und Annahme durch die Banknotenleser / Geldscheinleser (z.B. in GiroWeb Aufwertern / Aufladestationen / Gastsystemen / Gästesystemen) erfolgt anhand maschinenlesbarer Merkmale zur Echtheitsverifizierung sowie des Nominalwertes (z.B. 20 Euro). Die Akzeptanzrate bzw. Leserate hängt sowohl von der eingesetzten Hardware als auch von der Software ab. Bei Änderungen der zu erkennenden Banknoten / Geldscheine muss das Erkennungssystem entsprechend aktualisiert bzw. eingestellt werden.

Verwandte Begriffe in der Gemeinschaftsverpflegung (GV) / Betriebsgastronomie:
[GV / Gemeinschaftsverpflegung], [Banknotenleser], [Aufwerter / Aufladestation]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zu den Begriffen Akzeptanzrate & Leserate? Wir helfen Ihnen gerne!

 
Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der [Gemeinschaftsverpflegung] ist ein Service von [GiroWeb].