Barcode / Strichcode

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Barcode-Strichcode

Das GiroWeb GV-Glossar & Lexikon erklärt Begriffe & Abkürzungen für die Praxis in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebsgastronomie und angrenzenden Fachbereichen – von A wie Aufwerter bis Z wie Zahlungssystem:

Was versteht man unter Barcode / Strichcode?

Balkencode, Streifencode, Strichcode und Barcode, im deutschen Sprachraum auch Barkode geschrieben, sind Synonyme. Sie stehen für eine optoelektronische Kennzeichnung. Barcodes / Strichcodes setzen sich aus parallelen Balken (englisch: Bars) und Lücken (englisch: Spaces) unterschiedlicher Breite zusammen und bilden damit Daten in binären Symbolen ab. Optische Leser (z.B. Scanner oder Kameras) können bestimmte Barcodes bzw. Strichcodes lesen, verarbeiten und weiterleiten. In der Gemeinschaftsverpflegung kommen hauptsächlich sogenannte EAN-Codes zum Einsatz. Diese Art von Barcode bzw. Strichcode besteht aus identischen Start- und Endzeichen, die korrekte Leserichtung ergibt sich aus eindeutigen Codewörtern.

Verwandte Begriffe zu Barcode / Strichcode:
[GV / Gemeinschaftsverpflegung]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zu den Begriffen Barcode und Strichcode? Wir helfen Ihnen gerne!

 
Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der [Gemeinschaftsverpflegung] ist ein Service von [GiroWeb].