FSP (Full Service Providing)

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-FSP-Full-Service-Providing

Was bedeutet FSP?

GiroWeb erklärt: FSP ist die Abkürzung für Full Service Providing, eine vollständig ausgelagerte Dienstleistung oder Bereitstellung. Der Provider / Dienstleister kümmert sich dabei um viele verschiedene Tätigkeiten, so dass seitens der beauftragenden Kunden eine Art Rundum-Sorglos-Paket ausgelagert bzw. angemietet wird – ohne eigene Kauf-Investition, und ohne den Wissenstransfer bzw. den Aufbau der eigentlich benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten. Dies bedeutet:

Einrichtungen und Unternehmen haben mittels FSP-Dienstleistungen die Möglichkeit, einzelne Service-Bereiche vollumfänglich auszulagern – bzw. umgekehrt betrachtet: anzumieten. Auf diese Weise haben Betriebe und Organisationen die Möglichkeit, sich vollständig auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Darüber hinaus ermöglichen es solche Vertragsmodelle, mit vergleichsweise hoher Geschwindigkeit vorzugehen, weil sowohl langwierige Investitionsbetrachtungen, als auch das dazugehörige Personal-Management (Einstellung und / oder Einarbeitung in Tätigkeiten, die für den Betrieb oder die Organisation neu sind) wegfallen. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um einen spezialisierten, externen Anbieter handelt (z.B. GiroWeb).

Auch im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung kommt das Full Service Providing zum Einsatz, beispielsweise im Rahmen der [Schulverpflegung]. Träger von Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten (KiTas), die intern nicht über die notwendigen Resourcen verfügen, um beispielsweise größere Teile der benötigten Dienstleistungen im Rahmen der [Menü-Vorbestellung] für die Kinder in Schulen und KiTas selbst zu erbringen, und / oder die unter Zeitdruck einer Umstellung oder Einführung eines solchen Vorbestellsystems stehen, lassen sich typischerweise durch einen spezialisierten FSP-Provider (z.B. GiroWeb) unterstützen.

Vom FSP prinzipiell abzugrenzen ist das [ASP (Application Service Providing)], bei dem auf Wunsch wesentlich weniger Dienstleistungen an ein externes Service-Team ausgelagert werden.

Konkrete Outsourcing-Themen, die über ein ASP-Modell hinausgehen, sind in diesem Zusammenhang z.B. die Erstellung und Organisation von Anmeldeformularen, die Änderung und Pflege von Schülerdaten, die Anlage und Pflege von Menüs und Speiseplänen, der Versand von Chipschlüsseln / Transpondern bzw. Chipkarten / RFID-Smartcards, die Sperrung & der Ersatz bei Verlust von Transpondern bzw. Karten, die Führung eines Treuhandkontos, die Abrechnung etwaiger Subventionen (z.B. BuT – Bildung & Teilhabe), sowie die Bereitstellung einer telefonischen Hotline zur Unterstützung.

GiroWeb: Links & Wissenswertes zu FSP

Verwandte Begriffe, Definitionen, Erklärungen & Praxis-Beispiele: Links und wissenswerte Artikel aus unserem GV Glossar & Lexikon, die Sie im Zusammenhang mit Full Service Providing interessieren könnten:

GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon-FSP-Full-Service-Providing-Gemeinschaftsverpflegung-QR-Code-URL

ASP Empfehlung-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon
Schulverpflegung
Vorbestellsysteme
GV / Gemeinschaftsverpflegung

GiroWeb Glossar & Lexikon Pin Weiterführende GiroWeb Praxis-Info:
ASP-Modell in der Schulverpflegung Empfehlung-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon

Hier geht es zur [Übersicht aller Themenbereiche der Gemeinschaftsverpflegung] oder direkt zu den GiroWeb Themen-Tipps [Regeln & Gesetze – Vorschriften, Verfahren und Verträge] und [B2B-Service – Dienstleistungen, Wartung und Backoffice].


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zum Full Service Providing? GiroWeb unterstützt Sie gerne!

 
Dieses Glossar & Lexikon für das A bis Z der Gemeinschaftsverpflegung (GV) ist ein [GiroWeb] Service. Unsere Online-Wissensdatenbank erklärt Begriffe & Abkürzungen für die GV-Praxis der Betriebsgastronomie, Schulverpflegung und angrenzender Themenbereiche wie Operating & Vending: von A wie Abrechnungssysteme über F wie FSP bis Z wie Zahlungssysteme.