Mandantenfähigkeit

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Mandantenfaehigkeit

Das GiroWeb GV-Glossar & Lexikon erklärt Begriffe & Abkürzungen für die Praxis in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebsgastronomie und angrenzenden Fachbereichen – von A wie Aufwerter bis Z wie Zahlungssystem:

Was bedeutet Mandantenfähigkeit?

Mandantenfähigkeit bedeutet, auf einem Server bzw. innerhalb einer Instanz mehrere Kunden (Mandanten) in eigenen Einheiten verwalten zu können. Der Anbieter kann dabei zentral auf alle Mandanten gleichzeitig zugreifen (z.B. für Installation und Wartung); der Kunde hingegen – obwohl er sich in der gleichen Instanz bewegt wie andere Kunden – hat aber ausschließlich Zugriff auf seinen eigenen spezifischen Bereich und keinen Einblick oder Einfluss auf die Daten anderer Mandanten. Der Zugriff auf eigene Daten eines mandantenfähigen Systems ist für den jeweiligen Mandanten sowohl lokal als auch per Fernzugriff möglich.

Verwandte Begriffe zu Mandantenfähigkeit:
[GV / Gemeinschaftsverpflegung], [Server], [Manager-/ Management-System]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zur Mandantenfähigkeit? Wir helfen Ihnen gerne!

 
Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der [Gemeinschaftsverpflegung] ist ein Service von [GiroWeb].