Netzbetreiber

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Netzbetreiber

Was ist ein Netzbetreiber?

Netzbetreiber spielen eine zentrale Rolle im elektronischen Zahlungsverkehr. In Deutschland benötigen die Netzbetreiber zunächst eine Zulassung vom ZKA, dem Zentralen Kreditausschuss (heute: Deutsche Kreditwirtschaft). Als lizenzierter Netzbetreiber dürfen sie Netze und Terminals für zugelassene Karten- oder NFC-Zahlungen im elektronischen Zahlungsverkehr betreiben (z.B. EC-Karte, GeldKarte, GiroCard, Kreditkarte). Im Rahmen des Betriebs von Netz und Terminals, haben die Netzbetreiber vielfältige Aufgaben: z.B. technische Überwachung, Beseitigung von Störungen, Verarbeitung und Weiterleitung von Transaktionen, Rückmeldung an das Terminal, Datenaustausch zur Abrechnung mit Banken und zentralen Stellen.

Verwandte Begriffe, Definitionen, Erklärungen & Praxis-Beispiele

GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon-Netzbetreiber-Gemeinschaftsverpflegung-QR-Code-URL

[GV / Gemeinschaftsverpflegung]
[bargeldloser Zahlungsverkehr]
[ZKA / DK]
[Terminal / Chipkartenleser]
[Anbindung / Vernetzung]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zu Netzbetreibern? Wir helfen Ihnen gerne!

Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der Gemeinschaftsverpflegung ist ein Service von [GiroWeb]. Unsere Online-Wissensdatenbank liefert Definitionen und erklärt Begriffe & Abkürzungen für die GV-Praxis der Schulverpflegung, Betriebsgastronomie sowie angrenzender Fachbereiche wie Operating & Vending: von A wie Aufwerter über S wie Systemhaus bis Z wie (bargeldloses) Zahlungssystem.