RFID (Radio Frequency Identification)

RFID-Radio-Frequency-Identification-GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung

Wofür steht RFID?

GiroWeb erklärt: RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification. Der Begriff steht für alle Sender-Empfänger-Technologien auf Basis elektromagnetischer Wellen, mit denen Objekte ohne Berührung identifiziert und Informationen ausgetauscht werden. RFID-Systeme bestehen jeweils aus einem Lesegerät sowie einem Transponder / Chipschlüssel / Chipkarte.

In der Praxis befindet sich der Transponder (bisweilen auch Funketikett genannt), der einen eindeutig kennzeichnenden Identifizierungs-Code enthält, an einem Gegenstand bzw. wird von einer Person getragen (z.B. Mitarbeiter-Ausweis mit Bezahlfunktion). Das Lesegerät kann diese Kennung auslesen – und zwar automatisch und kontaktlos, sobald sich ein mit Radio Frequency Identification Technologie ausgestatteter Chipschlüssel in der Nähe befindet.

Aus der Gemeinschaftsverpflegung sind RFID-basierte Chipkarten-Ausweise (z.B. von GiroWeb) aufgrund ihrer Effizienz heute nicht mehr wegzudenken. Neben [Hitag] spielen insbesondere die beiden meistgenutzen Radio Frequency Identification Standards [Legic] (z.B. Legic advant) und [Mifare] (z.B. Mifare DESFire) eine zentrale Rolle im Rahmen kontaktloser Bezahlsysteme. Die verschiedenen Technologien unterscheiden sich u.a. hinsichtlich der Parameter Frequenz, Reichweite, Datenübertragungsrate, Größe des Datenspeichers und Stromverbrauch.

Die unterschiedlichen Chipkarten-Techniken schließen einander nicht zwingendermaßen aus. Im Bereich der Schulverpflegung sowie insbesondere der Betriebsgastronomie können mittels sog. Hybrid- bzw. Kombi-Kartensysteme auch zwei RFID-Technologien parallel eingesetzt werden. Dies ist mitunter ein großer Vorteil, insbesondere wenn in einem Unternehmen bereits Kartensysteme bestehen welche mit eingebunden werden sollen – anstatt sie aufwendig durch andere Chipkarten oder Smartcards zu ersetzen.

Technologisch ist RFID von Near Field-Communication (kurz NFC) abzugrenzen. NFC ist ein internationaler Funkstandard, der ebenfalls der kontaktlosen Datenübertragung dient und der gleichfalls in der Gemeinschaftsverpflegung zum Einsatz kommt, wobei NFC-fähige Geräte aktiv untereinander in alle Richtungen kommunizieren können. Dieses sog. „Peer to Peer“ Prinzip unterscheidet Near Field Communication von der Basistechnologie Radio Frequency Identification.

GiroWeb: Links & Wissenswertes zu RFID

Verwandte Begriffe, Definitionen, Erklärungen & Praxis-Beispiele: Links und wissenswerte Artikel aus unserem GV Glossar & Lexikon, die Sie im Zusammenhang mit Radio Frequency Identification interessieren könnten:

RFID-Radio-Frequency-Identification-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon-Gemeinschaftsverpflegung-QR-Code-URL

Chipkarten / Smartcards Empfehlung-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon
LegicMifareHitag
NFC
GV / Gemeinschaftsverpflegung

GiroWeb Glossar & Lexikon Pin GiroWeb Praxis-Info:
Bargeldloses Bezahlen auf RFID-Basis Empfehlung-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon

Hier geht es zur [Übersicht aller Themenbereiche der Gemeinschaftsverpflegung] oder direkt zum GiroWeb Themen-Tipp [RFID Service – Ausweise, Chipkarten und Chipschlüssel].


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zur Radio Frequency Identification? GiroWeb unterstützt Sie gerne!

 
Dieses Glossar & Lexikon für das A bis Z der Gemeinschaftsverpflegung (GV) ist ein [GiroWeb] Service. Unsere Online-Wissensdatenbank erklärt Begriffe & Abkürzungen für die GV-Praxis der Betriebsgastronomie, Schulverpflegung und angrenzender Themenbereiche wie Operating & Vending: von A wie Abrechnungssysteme über R wie RFID bis Z wie Zahlungssysteme.