Sachbezug

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Sachbezug

Was bedeutet Sachbezug?

Ein Sachbezug ist eine Einnahme in Form einer Sachleistung oder alternativ eines geldwerten Vorteils (z.B. Personalrabatt im Werksverkauf oder ein Essenszuschuss). Ein solcher geldwerter Vorteil bemisst sich aus der Differenz zum realistischen Marktpreis am Abgabeort. Derlei Sachbezüge sind wie steuerpflichtiger Arbeitslohn zu behandeln, falls die Summe der geldwerten Vorteile eine monatliche Freigrenze übersteigt. In der Gemeinschaftsverpflegung kommen Sachbezüge häufig zur Anwendung, in der Regel als abgestufte Bezuschussung für verschiedene Nutzergruppen (z.B. mit dem Rabatt-Höchstsatz für Auszubildende). Über das Berichtswesen der zugrundeliegenden Software können Arbeitgeber dann die gewährten Sachbezüge für die Empfänger über einen bestimmten Zeitraum ermitteln.

Verwandte Begriffe, Definitionen, Erklärungen & Praxis-Beispiele

GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon-Sachbezug-Gemeinschaftsverpflegung-QR-Code-URL

[GV / Gemeinschaftsverpflegung]
[Berechtigungsgruppe] Empfehlung-GiroWeb-GV-Glossar-Lexikon
[Abrechnungssystem]
[Manager- / Management-System]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zu Sachbezügen? Wir helfen Ihnen gerne!

 
Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der Gemeinschaftsverpflegung ist ein Service von [GiroWeb]. Unsere Online-Wissensdatenbank liefert Definitionen und erklärt Begriffe & Abkürzungen für die GV-Praxis der Schulverpflegung, Betriebsgastronomie sowie angrenzender Fachbereiche wie Operating & Vending: von A wie Aufwerter über S wie Systemhaus bis Z wie (bargeldloses) Zahlungssystem.