Verteilerküche

GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung-Verteilerkueche

Das GiroWeb GV-Glossar & Lexikon erklärt Begriffe & Abkürzungen für die Praxis in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebsgastronomie und angrenzenden Fachbereichen – von A wie Aufwerter bis Z wie Zahlungssystem:

Was versteht man unter Verteilerküche?

Verteilerküche bezeichnet ein Verpflegungssystem in der Gemeinschaftsverpflegung. Die Verteilerküche erhält aus einer Zentralküche angelieferte Speisen, die nur noch an die Empfänger verkauft oder verteilt werden. Verteilerküchen finden dort Anwendung, wo sich die Einrichtung einer vollständigen Küche nicht lohnt. Die Qualität der Speisen hängt stark von der Zeit für die Warmhaltung zwischen Zubereitung und Verzehr ab. Da bei vielen Speisen bereits nach einer kurzen Warmhaltedauer Geschmackseinbußen festzustellen sind, kommt dem schnellen Transport zwischen Zentralküche und Verteilerküche eine hohe Bedeutung zu. Während das Verpflegungssystem der Verteilerküche im Bereich der Betriebsgastronomie nicht so häufig praktiziert wird, ist es in der Verpflegung von Schulen, Kindertagesstätten und Kindergärten weit verbreitet.

Verwandte Begriffe zu Verteilerküche:
[GV / Gemeinschaftsverpflegung], [Verpflegungssystem][Zubereitungsküche], [Zentralküche], [Qualitätsmanagement], [Betriebsgastronomie], [Schulverpflegung]

Hier geht es [zur Übersicht aller Begriffserklärungen] für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung.


Fragen zum GiroWeb Glossar & Lexikon der Gemeinschaftsverpflegung Haben Sie [Fragen] zu Verteilerküchen? Wir helfen Ihnen gerne!

 
Dieses GV Glossar & Lexikon für das A bis Z der [Gemeinschaftsverpflegung] ist ein Service von [GiroWeb].