GV-Themenbereich Abkürzungen – Akronyme – Anglizismen


GV Glossar & Lexikon:
GiroWeb erklärt Gemeinschaftsverpflegung


Abkürzungen, Akronyme & Anglizismen

GV Glossar & Lexikon | Themen-Bereich Kurz & knapp:  Abkürzungen - Akronyme - Anglizismen

Wie in vielen Lebens- und Arbeitsbereichen haben sich zahlreiche Abkürzungen und Akronyme eingebürgert, welche die Kommunikation verkürzen und häufig vereinfachen, manchmal aber auch – gerade für Neulinge – zur Verständnis-Hürde werden können. Das gilt in ähnlicher Weise auch für die zahlreichen ins Deutsche übernommene Anglizismen (bisweilen auch als Pseudo- oder Schein-Anglizismus wie im Falle von ‚Handy‘), sowie für vergleichsweise neue Wortschöpfungen bzw. Kunstworte (zusammengesetzt aus englischen und/ oder deutschen Wort-Fragmenten).

Alleine die Begriffsliste in unserem GiroWeb GV Glossar & Lexikon enthält davon eine ganze Reihe, so z.B.: ANUGA, ASP, BaFin, Barcode, BDV, BECN, Black List, BLE, BMEL, Chip-Schlüssel, Client, Closed Loop, D-A-CH, Debitkarte, DEHOGA, DES, DK, DEX-UCS, DGE, DIG, Digital Signage, DNS, Dual Interface Card, EAN, EC, ELV, EMV, EVA-DTS, F&B, Free Flow Speisenausgabe, Frontcooking, FSP, GUI, GV, Handy, HOGA, IAM, IP, Image, Job & Fit, KiTa, LAN, LMHV, Log-Buch, Manager System, MDB, Mobile Payment, NFC, Open Loop, Operating, Outsourcing, Patch, PCI, PIN, Phishing, PLU, POS, QM, QR, Refund, Restore, RFID, RJ-45, SAM, SB, Security Key, SEPA, Server, Smartphone, Take-Out, Terminal, Transponder, VdTH, Vending, VKK, VMC, White List oder ZKA.


GiroWeb CCS - Cashless Catering Solutions | Logo Glossar & Lexikon Gemeinschaftsverpflegung (GV)


Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Seiten dieses Glossars & Lexikons der Gemeinschaftsverpflegung zum Themen-Bereich Abkürzungen, Akronyme & Anglizismen:


LMHV (Lebensmittelhygiene-Verordnung)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist LMHV?

GiroWeb erklärt:

LMHV ist die Abkürzung für Lebensmittel-Hygiene-Verordnung. Die LMHV gilt bundeseinheitlich und richtet sich an Unternehmen der Lebensmittelindustrie, an Lagerei- und Speditionsunternehmen, den Groß- und Einzelhandel, den ambulanten Handel, an die Gastronomie und an Betriebe der Gemeinschafts-Verpflegung (GV).

Dem Hygienegebot entsprechend dürfen alle Lebensmittel nur so hergestellt, behandelt oder in Verkehr gebracht werden, dass LMHV (Lebensmittelhygiene-Verordnung) weiterlesen

PLU-Code

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist PLU?

GiroWeb erklärt:

PLU ist die Abkürzung für den englisch-sprachigen Ausdruck Price-Look-Up, also Preisabruf. Der PLU-Code – bzw. deutsch die PLU-Nummer – ist eine Produktnummer, die sich häufig auf kleinen ovalen Aufklebern befindet und die eine eindeutige Produkt- und aktuelle Preis-Zuordnung aus dem zentralen Speicher beim Scan-Vorgang an der Kasse ausliest (daher „price-look-up“) – ganz allgemein, und damit natürlich auch im Bereich der Gemeinschafts-Verpflegung. Die PLU-Identifikationsnummern sind in aller Regel PLU-Code weiterlesen

Frontcooking

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Frontcooking?

GiroWeb erklärt:

Die wörtliche Übersetzung von Front-Cooking ist Frontal-Kochen. Beim Frontcooking werden die Gerichte von den Köchen direkt vor den Augen des Gastes und somit außerhalb der klassischen Küche zubereitet bzw. final zubereitet.

Frontcooking ist eine Sonderform des Kochens, die auch in der Gemeinschaftsverpflegung praktiziert wird. Der Gast kann Frontcooking weiterlesen

Free Flow-Speisenausgabe

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Free-Flow-Speisenausgabe?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Free Flow steht in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) für eine effiziente und doch entspannte Essensausgabe durch verschiedene, frei stehende Einheiten anstelle einer langen Theke mit längeren Wartezeiten. Die Free Flow Gastronomie orientiert sich typischerweise an der Art der Speisen und Getränke (z.B. Salatbuffet).

Free Flow-Speisenausgabe weiterlesen

ASP

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ASP? Was ist Application Service Providing?

GiroWeb erklärt:

ASP steht als Abkürzung für das Application-Service-Providing, also die Anwendungs-Dienstleistung oder die Anwendungs-Bereitstellung. Der Dienstleister / Provider kümmert sich dabei u.a. um die – aus Kundensicht ausgelagerte – komplette Administration, wie Datensicherung oder Updates & Patches zur IT-Sicherheit. Dieses umfassende Software & Service Gesamtpaket wird dem ASP-Kunden über ein Datennetz (idR. das Internet) gegen Gebühr zur Verfügung gestellt. Dies bedeutet für die Praxis des Application Service Providing:

ASP weiterlesen

FSP

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist FSP?

GiroWeb erklärt:

FSP ist die Abkürzung für Full Service Providing, eine vollständig ausgelagerte Dienstleistung oder Bereitstellung. Der Provider / Dienstleister kümmert sich dabei um viele verschiedene Tätigkeiten, so dass seitens der FSP-beauftragenden Kunden eine Art Rundum-Sorglos-Paket ausgelagert bzw. angemietet wird – ohne eigene Kauf-Investition, und ohne den Wissenstransfer bzw. den Aufbau der eigentlich benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten. Dies bedeutet für die Praxis des Full-Service-Providing ganz allgemein sowie hinsichtlich der Schulverpflegung im Speziellen:

FSP weiterlesen

Patch / Update / Service Pack / Fix

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Fix, Patch, Service-Pack oder Update?

GiroWeb erklärt:

Ein Patch bzw. Update oder Service Pack bezeichnet die nachträgliche Korrektur einer Software aufgrund funktionaler Lücken oder Risiken der IT-Sicherheit. Als noch Lochkarten zum Einsatz kamen, wurden diese sprichwörtlich durch Flicken / Patches korrigiert, indem man Löcher überklebte bzw. neue stanzte. Der Begriff Patches hat sich für Software-Korrekturen bis heute neben Update, Service Pack oder Fix gehalten bzw. ist nach wie vor der gebräuchlichste.

Patch / Update / Service Pack / Fix weiterlesen

EVA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EVA?

GiroWeb erklärt:

EVA ist die Abkürzung für European Vending Association (Europäischer Vending Verband), auch European Vending & Coffee Service Association genannt. Die EVA wurde 1994 in Brüssel gegründet und ist eine breit aufgestellte Interessenvertretung der Automaten-Wirtschaft und -Verbände auf europäischer Ebene. Mitglieder sind einerseits die nationalen Vending-Verbände, andererseits aber auch einzelne Unternehmen aus der Automaten-Wirtschaft (z.B. Hardware-Hersteller, Kaffee-Handel und Operating-Anbieter).

Die EVA steht auch für das in Europa EVA weiterlesen

Phishing / Identitätsdiebstahl

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Phishing?

GiroWeb erklärt:

Das Kunstwort Phishing setzt sich aus den Begriffen Password und Fishing zusammen. Es beschreibt den Versuch, im Internet Passwörter gewissermaßen zu fischen. Phishing findet in der Regel über gefälschte E-Mails und Links zu Webseiten statt, die Schadsoftware verbreiten oder manipuliert sind.

Anstatt beim vermeintlichen Phishing / Identitätsdiebstahl weiterlesen

Digital Signage

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Digital Signage?

GiroWeb erklärt:

Digital Signage heißt wörtlich übersetzt Digitale Beschilderung und bezeichnet die Nutzung digitaler Medien (z.B. Text, Fotos, Videos, Präsentationen) zur Kommunikation mit Zielgruppen (z.B. Essensgästen einer Mensa oder Kantine) – idR. über einen Bildschirm. Digital Signage ist also ganz allgemein eine fernverwaltete Digitalanzeige. Dies kann eine sichtbare Information sein, aber auch audiovisuell, interaktiv und personalisiert:

Die Informations- und Daten-Quelle der digitalen Beschilderung kann ein einzelner USB-Stick oder eine DVD sein, aber auch ein autarkes oder vernetztes Content-Management-System (CMS), das lokale oder Cloud-Inhalte sekundengenau oder situationsabhängig einspielt. Die Darstellung von digitaler Beschilderung kann an einem einzelnen Bildschirm stattfinden, aber auch an verschiedenen Endgeräten oder abhängig von Zielgruppe und Ort.

Digital Signage weiterlesen

RJ-45

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist RJ-45?

GiroWeb erklärt:

RJ-45 steht als Abkürzung für Registered Jacks, also Buchsen, die einer bestimmten Norm unterliegen. RJ-Steckverbindungen entsprechen einem Standard, der die Form, den Aufbau und die Kontakte der Stecker und Buchsen definiert. Die jeweilige Zahl bestimmt einen speziellen Typ. Der vorherrschende Standard in der Gemeinschaftsverpflegung ist der RJ-45 (Anschlussdosen und -leitungen bei ISDN). Darüber hinaus wird RJ-45 weiterlesen

VKK

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist VKK?

GiroWeb erklärt:

VKK ist die Abkürzung für den Verband der Küchenleitung e.V., einer Interessen-Vertretung, die sich um die Belange von Berufstätigen in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) kümmert. Dazu gehören u.a. Mitarbeiter in Krankenhäusern, Betriebsverpflegung, Bildungsgastronomie und Justizvollzug. Der VKK unterstützt seine Mitglieder durch: VKK weiterlesen

VdTH

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist VdTH?

GiroWeb erklärt:

VdTH ist die Abkürzung für den Verband der Terminal-Hersteller in Deutschland e.V., der Interessenvertretung der in Deutschland aktiven und von der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) zugelassenen EFT POS-Terminalhersteller (Electronic Funds Transfer at Point Of Sale). Der Verband der Terminal-Hersteller vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Gesetzgebern, Behörden, Zulassungsstellen und anderen Verbänden. Außer einer VdTH weiterlesen

HOGA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist die HOGA?

GiroWeb erklärt:

HOGA steht für eine regional geprägte Fachmesse für Aussteller und Besucher aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Die HOGA findet alle zwei Jahre in Nürnberg statt und richtet sich mit innovativer Technik und neuen Produkten primär an kleine und mittlere Unternehmen der Gastronomiebranche sowie Servicepersonal, Köche und Auszubildende. Im Rahmen der HOGA finden auch HOGA weiterlesen

F&B-Manager / Gastronomieleiter

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein F&B-Manager?

GiroWeb erklärt:

Food-and-Beverage-Manager heißen abgekürzt F&B-Manager oder alternativ Gastronomieleiter. Wie ihre Berufsbezeichnung vermuten lässt, sind F&B-Manager für alle Bereiche zuständig, die mit Speisen und Getränken zu tun haben. Dazu können in Catering-Unternehmen und Kantinen-Betrieben gehören: F&B-Manager / Gastronomieleiter weiterlesen

DIG

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DIG?

GiroWeb erklärt:

DIG ist die Kurzform von Deutsches Institut für Gemeinschafts-Gastronomie, einer Interessenorganisation unternehmenseigener Betriebsgastronomen. Das Dt. Institut f. Gemeinschafts-Gastronomie wurde 1974 durch die dfv Mediengruppe als e.V. gegründet. Die Mitglieder des Deutschen Instituts für Gemeinschafts-Gastronomie arbeiten auf Basis einer Selbstverpflichtung, welche die Berufsethik in der Gemeinschaftsverpflegung prägen soll. Die DIG-Leitlinien in der Zusammenfassung: DIG weiterlesen

D-A-CH-Referenzwert

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein D-A-CH-Referenzwert?

GiroWeb erklärt:

D-A-CH steht für Deutschland, Austria (Österreich) und Confoederatio Helvetica (Schweiz). Die DACH-Referenzwerte sind gemeinschaftliche Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) und der Schweizerischen Vereinigung für Ernährung (SVE).

Die DACH-Referenzwerte geben eine Orientierung für vollwertige Ernährung und den täglichen Energie- und Nährstoffbedarf mit dem Ziel der lebenslangen Förderung und Erhaltung der Gesundheit nach Altersgruppen. Viele Caterer nutzen diese Empfehlungen für D-A-CH-Referenzwert weiterlesen

BMEL

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist das BMEL?

GiroWeb erklärt:

BMEL ist die Kurzform von Bundes-Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Zu den Verantwortungs-Bereichen des BMEL gehören u.a. Agrar-Politik, Ernährungs-Politik, Produkt-Sicherheit, Innovation, Lebensmittel-Sicherheit, Bio-basierte Wirtschaft, Nachhaltige Land- und Forst-Wirtschaft.

Dem BMEL – Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft – unterstehen verschiedene Bundes-Oberbehörden, rechtlich selbstständige Anstalten des öffentlichen Rechts und Bundes-Forschungsanstalten, u.a. BMEL weiterlesen

BLE

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist die BLE?

GiroWeb erklärt:

BLE ist die Kurzform von Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Die BLE ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts im Geschäftsbereich des Bundes-Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hat in den Bereichen Ernährung, Verbraucherschutz und Landwirtschaft ein breites Aufgabenspektrum.

Zu diesen Aufgaben gehören u.a. die BLE weiterlesen

BECN

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist der BECN?

GiroWeb erklärt:

BECN ist die Abkürzung von Bundes-Verband der Electronic Cash Netz-Betreiber. Der BECN vertritt die Interessen der zugelassenen Netz-Betreiber u.a. gegenüber Gesetzgebern, Behörden und Karten-Unternehmen in Deutschland sowie auf internationaler Ebene.

Mitglieder im Bundesverband der Electronic Cash Netzbetreiber sind BECN weiterlesen

BaFin

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist die BaFin?

GiroWeb erklärt:

BaFin steht für Bundes-Anstalt für Finanz-Dienstleistungs-Aufsicht. Die BaFin ist der Rechts- und Fachaufsicht des Bundes-Ministeriums der Finanzen (BMF) unterstellt und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main sowie in Bonn. Sie ist aus dem Zusammenschluss der Bundes-Aufsichtsämter für Kreditwesen (BAKred), Wertpapierhandel (BAWe) und Versicherungswesen (BAV) entstanden.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat die Aufsicht und die Kontrolle über BaFin weiterlesen

ANUGA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist die ANUGA?

GiroWeb erklärt:

Die Abkürzung ANUGA steht für die Allgemeine Nahrungs- und Genussmittel-Ausstellung und findet alle zwei Jahre in Köln statt. Die ANUGA bietet den Besuchern mehrere Fachmessen unter einem Dach:

  1. Bread & Bakery:
    Brot, Backwaren und Brotaufstrich
  2. Chilled & Fresh Food:
    Convenience, Feinkost, Fisch, Obst & Gemüse
  3. Culinary Concepts:
    Kulinarik, Technik und Ausstattung für Gastronomie / Außer Haus Markt ANUGA weiterlesen

RFID

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist RFID?

GiroWeb erklärt:

RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification. Der Begriff steht für alle Sender-Empfänger-Technologien auf Basis elektromagnetischer Wellen, mit denen Objekte ohne Berührung identifiziert und Informationen ausgetauscht werden. RFID-Systeme bestehen jeweils aus einem Lesegerät sowie einem Transponder (Chipschlüssel) oder einem Chipkarten-Ausweis. Konkret bedeutet dies:

In der Praxis befindet sich der Transponder (teilweise auch Funketikett genannt), der einen eindeutig RFID weiterlesen

KiTa-Verpflegung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist KiTa-Verpflegung?

GiroWeb erklärt:

KiTa steht kurz für Kinder-Tagesstätte. Die KiTa-Verpflegung ist ein Teil-Bereich der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) und weitgehend vergleichbar mit den GV-Herausforderungen und den GV-Lösungen der Verpflegung an Schulen – jedoch mit der Einschränkung, dass KiTa-Kinder im Gegensatz zu Schülern idR. ohne Eltern keine Essens-Bestellung tätigen können. Daraus ergibt sich im Weiteren:

Die Kinder-Tagesstätte (KiTa), bzw. in Österreich der Ganztags-Kindergarten (GK), ist eine Einrichtung KiTa-Verpflegung weiterlesen

NFC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist NFC?

GiroWeb erklärt:

NFC steht als Abkürzung für den englischen Begriff Near Field Communication, also eine Nahfeld-Kopplung oder auch Nahfeld-Kommunikation, und bezeichnet den internationalen Funkstandard zur kontaktlosen Datenübertragung zwischen nahfeldkopplungsfähigen Geräten über kurze Distanz (im Bereich von wenigen Zentimetern). An Kassen mit einem entsprechenden Leser emuliert das NFC-Gerät eine kontaktlose Kreditkarte. Geräte mit Nahfeld-Kommunikationsfunktion können aktiv untereinander in alle Richtungen kommunizieren. Dieses „Peer to Peer“ Prinzip NFC weiterlesen

QR-Code

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein QR-Code?

GiroWeb erklärt:

Ein Quick Response oder kurz QR-Code ist eine quadratische Matrix-Grafik, die mittels Smartphone-Kamera oder anderen Scannern eingelesen werden kann. QR-Codes werden zumeist eingesetzt, um Internet-Adressen zu kommunizieren bzw. besonders einfach speicherbar zu machen. Sie finden sich daher häufig als Teil einer Produktauszeichnung oder Werbeanzeige.

Quick Response Codes sind sehr robust, da sie QR-Code weiterlesen

Open-Loop

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Open-Loop?

GiroWeb erklärt:

Open-Loop bezeichnet ein offenes System, welches sich nach gemeinsamen Regeln und Standards richten muss. Im Bereich der Bezahlung ist das in erster Linie Bargeld. Innerhalb eines Rechtsraums (z.B. die Euro-Zone für die Währung €) wird es überall als Zahlungsmittel akzeptiert. Im Bereich der bargeldlosen Zahlung sind weitverbreitete Open-Loop-Systeme die großen Kreditkarten wie Mastercard und Visa. Hier kann der Karteninhaber weltweit an Akzeptanzstellen bezahlen.

In der Gemeinschaftsverpflegung kann man von Open-Loop sprechen, wenn Open-Loop weiterlesen

Closed-Loop

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Closed-Loop?

GiroWeb erklärt:

Closed Loop bezeichnet ein geschlossenes System, welches nach eigenen Regeln funktioniert und keine Rücksicht auf Standards oder Regeln außerhalb nehmen muss. Beispiele für reine Closed-Loop-Bezahlsysteme sind Prepaid-Geschenkkarten, die nur bei bestimmten Händlern gekauft und auch nur dort eingelöst werden können.

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) gibt es neben Closed-Loop und Open-Loop auch Closed-Loop weiterlesen

DGE

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DGE?

GiroWeb erklärt:

DGE ist die Abkürzung für Deutsche Gesellschaft für Ernährung, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung der Gesundheit der Menschen in Deutschland. Mit Job & Fit hat die DGE nationale Qualitätsstandards zur Optimierung der Verpflegung am Arbeitsplatz definiert. GiroWeb unterstützt diese Initiative und stellt durch effiziente Bezahlsysteme bzw. Zahlungssysteme sicher, dass die Menschen in der Gemeinschaftsverpflegung sich entspannter und gesünder ernähren können.

DGE weiterlesen

SEPA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist SEPA?

GiroWeb erklärt:

SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, also dem Einheitlichen Raum für Euro-Zahlungen. SEPA war zunächst die Idee, bargeldlose Zahlungen in der Euro-Zone zu vereinheitlichen, zu beschleunigen und gleichzeitig günstiger zu machen. Mittlerweile ist das Verfahren aber auch ein über die Euro-Staaten hinausgehender Standard. Für Kunden, Absender wie Empfänger sollen keine Unterschied mehr zwischen nationalen und internationalen Zahlungen erkennbar sein. In Deutschland hat SEPA weiterlesen

SB

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was heißt SB?

GiroWeb erklärt:

SB steht als Abkürzung für Selbstbedienung und beschreibt ganz allgemein, dass die Bedienung durch die Kunden übernommen wird. Bekannte Beispiele sind die Selbstbedienung im Supermarkt, an Tankstellen, in SB-Restaurants sowie an SB-Terminals, auch Kiosksysteme genannt, in Banken zum Geld abheben oder einzahlen.

In der Gemeinschaftsverpflegung verbindet man mit SB zunächst SB weiterlesen

SAM

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist System Authorisation Media?

GiroWeb erklärt:

SAM ist die Abkürzung für System Authorisation Media. SAM-Karten kommen bei Legic zum Einsatz. Die IAM (Identification Authorisation Media) vergibt die Berechtigung für die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Das IAM-Gegenstück ist die SAM (System-Authorisation-Media), mit der die Lesegeräte die Berechtigung erhalten, SAM weiterlesen

POS

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was heißt POS?

GiroWeb erklärt:

POS steht als Abkürzung für Point of Sale, also den Ort des Kaufs bzw. den Ort der Kauf-Entscheidung. In der Gemeinschaftsverpflegung kann mit dem POS oder dem Point of Sale sowohl der Kassen-Platz als auch das Terminal gemeint sein, an dem die Kunden ihre Kartenzahlung für den Kauf von Speisen und Getränken durchführen. In der Schulverpflegung, einem Teilbereich der Gemeinschaftsverpflegung, kann mit dem POS darüber hinaus POS weiterlesen

PIN

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Personal Identification Number (PIN)?

GiroWeb erklärt:

PIN ist die Abkürzung für Personal Identification Number – Persönliche Identikations-Nummer. Obgleich es auch andere Varianten gibt, ist die PIN in der Regel eine vierstellige Geheimzahl (bestehend aus vier Zahlen), welche einem bestimmten Konto zugeordnet ist. Mit der korrekten Eingabe dieser PIN kann der legitime Karten-Besitzer eine bargeldlose Zahlung über das zugeordnete Kartenkonto oder eine Abhebung von diesem autorisieren, weshalb in diesem Zusammenhang auch von PIN weiterlesen

PCI (Peripheral Component Interconnect)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist PCI?

GiroWeb erklärt:

PCI steht als Abkürzung für das englische Wort Peripheral Component Interconnect. PCI bzw. Peripheral-Component-Interconnect ist ein BUS-Standard (Abkürzung für Binary Unit System) in der Informations-Technologie (IT), der dem Datenaustausch zwischen Prozessor und Peripherie-Geräten dient. Der mithin wohl bekannteste Anwendungsbereich PCI (Peripheral Component Interconnect) weiterlesen

MDB

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist MDB (Multi Drop Bus)?

GiroWeb erklärt:

MDB steht als Abkürzung für Multi-Drop-Bus. MDB bzw. Multi Drop Bus ist in der modernen Gemeinschafts-Verpflegung ein weit verbreiteter Schnittstellen-Standard in der Automaten-Kommunikation (siehe auch BDV). Über diesen Schnittstellen-Standard werden z.B. GV-Komponenten wie Geldscheinleser oder Münzwechsler angesprochen.

MDB weiterlesen

LAN

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein LAN?

GiroWeb erklärt:

LAN ist die Abkürzung für Local Area Network. Ein Local Area Network – oder kurz LAN – bezeichnet also ein lokales, geschlossenes Netzwerk (z.B. in Privathaushalten oder kleinen Unternehmen), in dem verschiedene Geräte (z.B. verschiedene Arbeitsplatz-Computer, Drucker, Scanner oder Fax-Geräte, bzw. im Rahmen der Gemeinschaftsverpflegung auch Client-Komponenten für sog. Digital Signage) über einen Zentralrechner – den Server – miteinander verbunden sind. Router können LAN weiterlesen

IAM

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist IAM?

GiroWeb erklärt:

IAM steht als Abkürzung für den englischen Begriff Identification Authorisation Media. Bei der Legic RFID-Technologie kommen Identification-Authorisation-Media- oder kurz IAM-Karten zur Anwendung. Die Identification-Authorisation-Media authorisiert die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Das IAM-Gegenstück zur IAM ist die SAM, mit welcher IAM weiterlesen

EVA-DTS

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EVA-DTS?

GiroWeb erklärt:

EVA-DTS ist die Abkürzung für European Vending Association – Data Transfer Standard, einem von mehreren Übertragungsprotokollen, welche im Vending-Bereich zur Anwendung kommen. In Europa ist das EVA-DTS das dominierende Übertragungsprotokoll für die Programmierung und die Auslesung von Automaten-Steuerungen (VMC) sowie Verkaufs- und Bezahldaten. Der DTS ist ein von Mitgliedern der EVA entwickelter Standard. Vending-Standards spielen in der Gemeinschafts-Verpflegung eine wichtige Rolle, weil EVA-DTS weiterlesen

EMV

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EMV?

GiroWeb erklärt:

EMV ist die Abkürzung für Europay International, MasterCard, Visa. Diese drei Firmen haben mit dem internationalen Standard EMV eine einheitliche Form für die Kommunikation zwischen Kartenlesern und Chipkarten im Zahlungsverkehr spezifiziert. Durch EMV wurde die Umstellung von Magnetstreifen auf Chipkarten (z.B. Legic advant oder MIFARE DESFire) mit höherer Leistungsfähigkeit und IT-Sicherheit beschleunigt.

EMV weiterlesen

ELV

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ELV?

GiroWeb erklärt:

Die Abkürzung ELV steht für Elektronisches Lastschrift-Verfahren. Mit dem ELV können Nutzer eine Bezahlung via Einzug vom Kartenkonto durch einfaches Unterschreiben eines Zahlbelegs authorisieren. Die elektronische Lastschrift funktioniert über das ELV offline, beinhaltet aber – anders als eine Kreditkartenzahlung – keine Zahlungsgarantie.

ELV weiterlesen

EAN-Code

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EAN?

GiroWeb erklärt:

EAN steht als Abkürzung für Europäische Artikel Nummerierung bzw. European Article Number. EAN-Codes kennzeichnen Produkte eindeutig und auch international unverwechselbar. Sie dienen der Effektivität und Effizienz im internationalen Warenverkehr. EAN-Codes sind numerisch aufgebaut und bestehen entweder aus 8 oder 13 Zeichen.

EAN-Code weiterlesen

DNS-Protokoll

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DNS?

GiroWeb erklärt:

DNS-Protokoll ist eine Begriff aus dem IT-Bereich und steht für Domain Name System-Protokoll. Das DNS-Protokoll weist jedem Rechner im Internet eine eindeutige Adresse zu, indem es Internetadressen (z.B. www.giroweb.org) in eindeutige, numerische IP-Adressen umwandelt. Diese Umwandlung funktioniert auch in die andere Richtung und ist die Voraussetzung für die korrekte Zustellung von Datenpaketen an einen spezifischen Rechner im Internet.

DNS-Protokoll weiterlesen

DEX-UCS

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DEX-UCS?

GiroWeb erklärt:

DEX-UCS ist die Abkürzung für Direct Exchange – Universal Communication Standard. Das DEX-Protokoll wurde in den 1980er-Jahren von Abfüllfirmen im Bereich Vending entwickelt und später von der NAMA (National Automatic Merchandising Association) als Standard übernommen. Während das in Europa dominierende Übertragungsprotokoll EVA-DTS ist, stellt DEX-UCS das in Nordamerika dominierende Übertragungsprotokoll für die Programmierung und die Auslesung von VMC (Automaten-Steuerungen) sowie Verkaufs- und Bezahldaten dar.

Vending-Standards wie DEX-UCS DEX-UCS weiterlesen

Deutsche Kreditwirtschaft / ZKA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist die Deutsche Kreditwirtschaft?

GiroWeb erklärt:

Die DK (Abkürzung für Deutsche Kredit-Wirtschaft), 2011 hervorgegangen aus dem Zentralen Kredit-Ausschuss (ZKA), vertritt die Interessen der deutschen Banken und der kreditwirtschaftlichen Spitzenverbände (Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Bundesverband deutscher Banken, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Verband deutscher Pfandbriefbanken). Im Rahmen dieses Auftrags erarbeitet die Deutsche Kreditwirtschaft u.a. einheitliche Regeln und Standards für Deutsche Kreditwirtschaft / ZKA weiterlesen

DESFire

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DESFire?

GiroWeb erklärt:

DESFire stellt eine Produktvariante für kontaktlose Chipkarten von Mifare (Abkürzung von: Mikron Fare Collection System) dar. DESFire ist eine Weiterentwicklung der Mifare Classic Variante und arbeitet mit modernen Kryptoalgorithmen.

Hergestellt wird die Mifare Chipkartentechnik mittlerweile von NXP Semiconductors. MIFARE von NXP Semiconductors ist die weltweit meistgenutzte kontaktlose Chipkartentechnik. Entsprechend weit verbreitet ist diese IT-Technologie daher in DESFire weiterlesen

DES (Data Encryption Standard)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Data Encryption Standard?

GiroWeb erklärt:

DES ist die Abkürzung für Data Encryption Standard. DES ist ein traditionelles, symmetrisches Verschlüsselungs-Verfahren – wobei dieses Verschlüsselungsverfahren zur Erhöhung der gestiegenen Ansprüche vieler Anwender in Bezug auf IT-Sicherheit mehrfach hintereinander durchgeführt wird (Triple-DES). Traditionell spielt der Data Encryption Standard insbesondere hinsichtlich DES (Data Encryption Standard) weiterlesen

DEHOGA

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DEHOGA?

GiroWeb erklärt:

DEHOGA steht als Abkürzung für Deutscher Hotel- und Gaststättenverband. Der DEHOGA vertritt als Dachverband alle Interessen der Gastronomie und des Gastgewerbes in Deutschland, vom kleinen Stehimbiss an der Ecke, über Betriebsrestaurants bis zur großen Hotelkette. Der Bundesverband des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband stellt neben vielfältigen Zahlen & Fakten zur DEHOGA weiterlesen

Client

Was ist ein Client?

GiroWeb erklärt:

Ein Client ist – auch in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) – ein Begriff aus der Informations-Technologie (IT) und steht für einen eindeutig identifizierbaren Rechner bzw. ein Computer-Programm, das auf einem Endgerät ausgeführt wird und das hierfür die Dienste eines Servers bzw. eines entsprechenden Programms in Anspruch nimmt. Web-Browser (z.B. Mozilla Firefox, Internet Explorer, Google Chrome, Safari) gehören zu den bekanntesten Client-Anwendungen.

Client weiterlesen

BDV

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist der BDV?

GiroWeb erklärt:

BDV steht als Abkürzung für Bundes-Verband der Deutschen Vending-Automaten-Wirtschaft. Der BDV ist die Interessenvertretung der Hersteller von Getränke- und Verpflegungs-Automaten sowie der Operating-Dienstleister (Automaten-Bewirtschafter).

Geschätzte zwei Drittel aller deutschen Vending-Anbieter sind BDV weiterlesen