GV-Themenbereich RFID Service: Ausweise – Chipkarten – Chipschlüssel


GV Glossar & Lexikon:
GiroWeb erklärt Gemeinschaftsverpflegung


RFID Service: Ausweise – Chipkarten – Chipschlüssel

GV Glossar & Lexikon | Themen-Bereich RFID Service: Ausweise - Chipkarten - Chipschlüssel

Für uneingeschränkten Genuss „à la carte“ sind in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) entsprechende Kartensysteme im Rahmen des oben dargelegten bargeldlosen Zahlungs-Systems die wesentliche und doch vielschichtige Einzelkomponente.

Die Kommunikation zwischen kartenbasierten Bezahlmedien auf der einen Seite sowie den (Aufwertungs-, Vorbestell-, Kassen- sowie Management- & Abrechnungs-) Systemen auf der anderen Seite lohnt eine nähere Betrachtung aus verschiedenen Blickwinkeln.

Grundlage ist zunächst die (weiter unten noch detailliert ausgeführte) Basis-Technologie, die eine gemeinsame Sprache zwischen Chipkarten-Ausweisen und Karten-Lesern grundsätzlich ermöglicht. Die meisten IT-Systeme beruhen technologisch auf einem (oder mehreren) RFID-Standards (i.d.R. Legic oder Mifare, eher selten Hitag). NFC-basierte Lösungen finden hauptsächlich dort Anwendung, wo Karten von Banken bzw. Kreditinstitutionen i.w.S. eingesetzt werden können (z.B. Kredit- oder Debitkarten, EC-Karten / GiroCard, GiroGo, Maestro, V-Pay).

Je nach Anforderung des Betreibers einer Kantine, Mensa oder eines Betriebsrestaurants kommen unterschiedliche Chipkarten-Leser bzw. Smartcard-Terminals zur Anwendung. GiroWeb sondiert diese Anforderungen mit seiner langjährigen Erfahrung ggf. zusammen mit diesen Betreibern und empfiehlt entsprechend die im konkreten Fall bestmögliche Lösung.

Neben der Karten-Technologie ist ein weiteres Unterscheidungskriterium die Frage, ob es sich um kontaktbehaftete oder um (wie bei modernen IT-Systemen die Regel) kontaktlose Chipkarten handelt. In vielen Fällen, v.a. im Bereich der Betriebsgastronomie, müssen Chipkarten-Terminals außerdem in der Lage sein, unterschiedliche Karten-Typen bzw. Karten-Kombinationen (sog. Hybrid-Karten) parallel auslesen und verarbeiten zu können, insbesondere wenn multi-funktionale Smartcards im Unternehmen eingesetzt werden, die zugleich Mitarbeiter-Ausweis, Zeiterfassungs-Medium, Kantinen-Karte, Parkraum-Karte oder Zufahrts- / Zugangsberechtigung für Bereiche mit einer elektronischen Zutrittskontrolle sind. Ein Sonderfall sind Gästekarten für externe Essensgäste, welche im Normalfall keine Funktion außerhalb der Gemeinschaftsverpflegung benötigen.

Zwei weitere wesentliche Aspekte von GV-Karten sind die Kartenverwaltung sowie der Kartenservice. Unter Karten- oder Ausweisverwaltung fallen sowohl die initiale Karten-Kodierung, die Freischaltung für Aufladung & Bezahlung, die Karten-Abrechnung, ggf. der Karten-Ersatz bzw. die Rückgabe, etwaige Funktionsanpassungen oder im Einzelfall auch Kartensperrungen. Im Rahmen der Karten-Dienstleistungen kommen Aspekte der Optik sowie des Karten-Brandings zum Tragen, zumal (v.a. multi-funktionale) Unternehmenskarten in aller Regel dem Corporate Design entsprechend optisch gestaltet werden. Die Ausweisverwaltung und noch häufiger der Kartenservice werden oft an Dritte ausgelagert. GiroWeb bietet diesen Service für seine Kunden ebenfalls an.

Erwähnt werden sollte darüber hinaus, dass sog. Chipschlüssel bzw. Transponder über karten-ähnliche Funktionalitäten verfügen. Sie kommen v.a. im Kassen- und Bezahl-Bereich der KiTa- und Schulverpflegung zum Einsatz.


GiroWeb CCS - Cashless Catering Solutions | Logo Glossar & Lexikon Gemeinschaftsverpflegung (GV)


Nachfolgend finden Sie einige ausgewählte Seiten dieses Glossars & Lexikons der Gemeinschaftsverpflegung zum Themen-Bereich RFID Service:


Chipkarte / Smartcard

Was ist eine Chipkarte? Was bedeutet Smartcard?

Was ist eine Chipkarte? Was ist eine Smartcard? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Chipkarten, Smartcards oder Integrated-Circuit-Cards (ICC) sind üblicherweise ISO-Plastikkarten im Scheckkarten-Format, die über einen Chip verfügen, der sowohl der Daten-Speicherung als auch dem Daten-Austausch dient. Der Chip kann, muss aber keinen Prozessor enthalten.

Chip- bzw. Smart-Cards können sowohl kontaktbehaftet (d.h. der Chip befindet sich außen auf der Karte und ist sichtbar) als auch kontaktlos (d.h. der Chip ist in die Karte eingebettet und von außen nicht sichtbar) sein. Der Chip auf der ICC wird zur Speicherung von Daten als auch für den Austausch dieser Informationen mit einem Chipkarte / Smartcard weiterlesen

Chipkartenleser / Terminal

Was ist ein Chipkartenleser? Was versteht man unter Terminal?

Was ist ein Chipkartenleser? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Chipkarten-Leser / Chipkarten-Terminals sind EDV-Geräte zur Identifikation von Chipkarten, oder auch Smartcards, und zur Verarbeitung der darauf gespeicherten systemischen und persönlichen Informationen. Ein Chipkartenleser / Terminal kann Informationen über elektromagnetische Schwingungen mit Chipkarten / Smartcards austauschen.

In der Gemeinschaftsverpflegung kommen fast nur kontaktlose Chipkarten / Smartcards (z.B. Legic advant oder MIFARE DESFire für GiroWeb RFID Systeme) zum Einsatz. Damit multi-funktionale Chipkarten-Ausweise oder Chip-Schlüssel Chipkartenleser / Terminal weiterlesen

Elektronisches Bezahl- bzw. Zahlungssystem

Was ist ein Zahlungssystem? Wie funktioniert ein Bezahlsystem?

Was ist ein Zahlungssystem? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Unter Zahlungssystem, Zahlungsverfahren oder Bezahlsystem (englisch Payment Systems) versteht man man alle Formen und Vorgänge der Übertragung von Eigentumsrechten an Zahlungsmitteln von einem Zahlungspflichtigen an einen Zahlungsempfänger. Das einfachste Zahlungsverfahren ist die Bargeld-Bezahlung mit Banknoten bzw. Geldscheinen oder Geldmünzen an einer Kasse. Die moderne Gemeinschafts-Verpflegung (GV), Business- als auch Education-Catering, wird von elektronischen Zahlungssystemen und Zahlungsverfahren (Electronic Payment, abgekürzt E-Payment) geprägt:

Elektronisches Bezahl- bzw. Zahlungssystem weiterlesen

V-PAY

V-Pay-GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung

Was bedeutet V-PAY?

GiroWeb erklärt: V-PAY ist der Name der internationalen Debitkarte des Kreditkarten-Unternehmens Visa. Die V-PAY Karte ermöglicht an allen Kassen und Terminals der Akzeptanzpartner bargeldlose Zahlungen sowie Bargeldservice an allen mit dem Visa-Pay Logo gekennzeichneten Geldautomaten. Der Zugriff erfolgt V-PAY weiterlesen

Bargeldloser Zahlungsverkehr

Was ist bargeldloser Zahlungsverkehr?

Was ist bargeldloser Zahlungsverkehr? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Der unbare bzw. bargeldlose Zahlungsverkehr (ZV) steht für die Bezahlung ohne den Einsatz von Geldscheinen oder Münzen. Die Zahlungsmittel-Übertragung zwischen den beteiligten Parteien erfolgt durch sog. Buchgeld. Dies bedeutet in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV):

Auf breiter Basis gibt es den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland erst seit der Etablierung des Bankensystems und der flächendeckenden Verrechnung von Forderungen. Unbare Bezahlung kann Bargeldloser Zahlungsverkehr weiterlesen

RFID

Wofür steht RFID? Was heißt Radio Frequency Identification?

Was ist RFID? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification. Der Begriff steht für alle Sender-Empfänger-Technologien auf Basis elektromagnetischer Wellen, mit denen Objekte ohne Berührung identifiziert und Informationen ausgetauscht werden. RFID-Systeme bestehen jeweils aus einem Lesegerät sowie einem Transponder / Chipschlüssel / Chipkarte.

In der Praxis befindet sich der Transponder (teilweise auch Funketikett genannt), der einen eindeutig RFID weiterlesen

Hybridkarte

Was ist eine Hybrid-Karte?

Was ist eine Hybrid-Karte? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Hybridkarte steht für Medien zur Identifikation (meist ISO-Plastikkarten) mit auf den Medien parallel kominierten unterschiedlichen Schreib- bzw. Lese-Technologien (daher bisweilen – wenn auch nicht ganz eindeutig – als Kombi-Karten bezeichnet).

Während in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) die Kombination aus Hybridkarte weiterlesen

Ausweis

Was ist ein Ausweis? Wofür steht ID-Card?

Was ist ein Ausweis? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Ein Ausweis ist iwS. eine private, privat-wirtschaftliche oder amtliche Urkunde, die die Identität des Inhabers schriftlich und mit dem Anspruch der Verbindlichkeit darstellt. Neben persönlichen Daten enthalten Ausweis-Dokumente (Englisch Identity Documents oder kurz ID-Cards) je nach Verwendungszweck verschiedene Informationen und regeln z.B. Identität, Nationalität, Mitgliedschaften, Zutrittserlaubnis, Berechtigung, Berufsqualifikationen, u.ä.

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) kommt Ausweisen in vielerlei Hinsicht eine zentrale Rolle zu, insbesondere im Bereich bargeldloser Zahlungssysteme. Typischerweise werden Ausweise (zumeist in Karten-Form) im Business-Catering und im Education-Catering folgendermaßen eingesetzt:

Ausweis weiterlesen

GiroGo

GiroGo-GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung

Was bedeutet GiroGo?

GiroWeb erklärt: Der Begriff GiroGo steht für eine Prepaid-Funktion der GiroCard für kontaktlose Zahlungen am Terminal, Verkaufs-Automat und Mobiltelefon / Smartphone mit NFC (Near Field Communication). In modernen GiroCards (früher EC) ist ein RFID-Funkchip (Radio Frequency Identification) mit NFC verbaut. GiroGo-Karten sind im Normalfall an ein Konto der ausgebenden Bank oder Sparkasse gebunden. GiroGo ist Prepaid, eine Bezahlung also nur mit vorher aufgeladenem bzw. vorhandenem Guthaben (maximal 200 Euro) möglich.

Die Ladung ist möglich an GiroGo weiterlesen

Hitag

Was versteht man unter Hitag?

Was ist Hitag? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Hitag ist ein RFID-Standard. In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) sind Mifare und Legic die dominierenden IT-Technologien. Hitag unterscheidet sich von diesen durch eine niedrigere Frequenz (125 KHz), eine langsamere Datenübertragung und einen kleineren Datenspeicher; andererseits ermöglicht Hitag eine höhere Reichweite bei gleicher Sendeleistung sowie einem niedrigeren Stromverbrauch.

Hitag weiterlesen

Kartenservice

Was heißt Kartenservice?

Was ist Kartenservice? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Der Kartenservice ist für fast alle System-Lieferanten in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) und insbesondere im Teilbereich Betriebsgastronomie ein elementarer Bestandteil ihres Dienstleistungs-Portfolios. So wollen viele Kunden nicht nur multi-funktionale und langlebige Bezahlmedien (z.B. GiroWeb RFIDChipkarten), sondern auch eine auf das Design des Auftraggebers abgestimmte Optik, die eine breite Nutzerschaft – egal ob Kartenservice weiterlesen

Zutrittskontrolle / Zugangskontrolle

Zutrittskontrolle-GiroWeb-Glossar-Lexikon-GV-Gemeinschaftsverpflegung

Was ist Zutritts-Kontrolle / Zugangs-Kontrolle?

GiroWeb erklärt: Die Zutrittskontrolle oder auch Zugangskontrolle (englisch Admission Control) bezeichnet die elektronische Erfassung und Bewertung von Personen (im weiteren Sinne auch von Fahrzeugen) beim Zugang / bei der Zufahrt zu bestimmten Gebäuden oder Bereichen (z.B. Werkstor, Produktionshalle, Labor, Tiefgarage). Üblicherweise werden Zutrittskontrolle / Zugangskontrolle weiterlesen

Zeiterfassung

Was ist Zeiterfassung? Wofür steht PZE?

Was ist Zeiterfassung? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Zeiterfassung steht für die – in den meisten Fällen elektronische – zeitliche Registrierung und Erfassung von Personen (wobei im weiteren Sinn aber auch Fahrzeuge gemeint sein können) an Ein- und Ausgängen bestimmter Gebäude oder Bereiche. Im Zusammenhang mit Mitarbeitern wird bei der zeitlichen Erfassung auch von Personen-Zeit-Erfassung bzw. kurz PZE gesprochen. Heutzutage kommen bei der Zeiterfassung üblicherweise Karten mit RFID-Technologie zum Einsatz.

In der Gemeinschaftsverpflegung spielt die Zeiterfassung eine Zeiterfassung weiterlesen

Mifare

Was ist Mifare?

Was ist Mifare? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Mifare stand als Abkürzung zu Beginn für das Mikron Fare Collection System. Hierbei handelt es sich um eine von der Mikron Gesellschaft für Integrierte Mikroelektronik entwickelte Technik für RFID-Chipkarten. Sie ist neben Legic die am häufigsten eingesetzte RFID-Komponente in der Gemeinschaftsverpflegung.

Mifare wurde zu Beginn für die kontaktlose Zahlung von Mifare weiterlesen

Legic

Was ist Legic?

Was ist Legic? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Legic steht für LEGIC Identsystems AG, ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das Hardware, Software und Dienstleistungen rund um die kontaktlose Kommunikation und Identifikation anbietet. Diese IT-Technologie ist neben Mifare die am häufigsten eingesetzte RFID-Komponente effizienter und erfolgreicher Konzepte in der Gemeinschaftsverpflegung.

Gegenüber dem seltener eingesetzten RFID-Standard Hitag weisen Legic und Mifare eine höhere Legic weiterlesen

Kontaktlose Chipkarte

Was ist eine kontaktlose Chip-Karte?

Was ist eine kontaktlose Chipkarte? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Im Gegensatz zu kontaktbehafteten Chipkarten benötigen kontaktlose Chipkarten bei einem Zahlungsvorgang keinen physischen Kontakt mit dem Kartenleser, d.h. sie müssen nicht in einen Kartenschacht gesteckt werden, um mit dem Kassensystem kommunizieren zu können. Dies bedeutet im Detail:

Kartenleser für kontaktlose Chipkarten können innerhalb einer kurzen Distanz elektromagnetisch mit diesen Karten kommunizieren. Deshalb Kontaktlose Chipkarte weiterlesen

Kartensystem

Was ist ein Kartensystem?

Was ist ein Karten-System? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) lassen sich die verschiedenen Kartensysteme über den Einsatz bestimmter Kartentechnologien zur Aufladung der eingesetzten Karten und zur Bezahlung der Speisen und Getränke definieren. Kartenleser bilden hierbei das Pendant zu den eigentlichen Karten. Diese Kartenleser können alle für die Bezahlung und Abrechnung relevanten Informationen mit den Karten austauschen.

Folglich bilden (Chip-) Karten und Kartenlesegeräte eine Art Tandem und sind wesentlich für das jeweilige Karten-System. Moderne, in aller Regel kontaktlose Kartensysteme Kartensystem weiterlesen

Debitkarte / Bankkarte

Was ist eine Debitkarte? Was bedeutet Bankkarte?

Was ist eine Debitkarte? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Eine Debitkarte, auch Bankkarte oder Bankomatkarte genannt, ist typischerweise eine Plastikkarte mit festem Verfügungsrahmen zur bargeldlosen Bezahlung an Kassen mit einem kompatiblen Leser. Das Bankkonto, dem die Debitkarte zugeordnet ist, wird nach der Zahlung direkt mit dem Zahlungsbetrag belastet, womit sich Debitkarte / Bankkarte weiterlesen

Chipschlüssel / Transponder

Was ist ein Chip-Schlüssel? Was heißt Transponder?

Was ist ein Chipschlüssel? Was ist ein Transponder? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Chip-Schlüssel oder Transponder (Kunstwort, das sich aus Transmitter und Responder, also Übermittler und Antwortender, zusammensetzt), bisweilen auch Funketiketten genannt, sind kompakte RFID-Chips, die wegen ihrer geringeren Größe für bestimmte Nutzergruppen Vorteile gegenüber RFID-Chipkarten (üblicherweise im Scheckkarten-Format) bieten.

Solche Chip-Schlüssel oder Transponder kommen in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) vorwiegend in Chipschlüssel / Transponder weiterlesen

Ausweisverwaltung / Kartenverwaltung

Was bedeutet Ausweis-Verwaltung & Karten-Verwaltung?

Was ist Ausweis-Verwaltung? Was ist Karten-Verwaltung? - Das GiroWeb Glossar & Lexikon erklärt Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb erklärt:

Die Ausweisverwaltung bzw. die (Chip)Karten-Verwaltung ist eine zentrale Funktion in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebs-Gastronomie bzw. Business-Catering, in der Zeit-Erfassung und in der Zutritts-Kontrolle. Die Verwaltung der meist multi-funktionalen Chipkarten-Ausweise ist häufig im Bereich Human Resources / Personal oder im Facility Management / der Liegenschafts-Verwaltung angesiedelt und beinhaltet verschiedene Aufgaben und Funktionen:

Im Rahmen der Ausweis- bzw. Kartenverwaltung erfolgt u.a. die Erfassung und die Speicherung aller Ausweisverwaltung / Kartenverwaltung weiterlesen