GV-Stichwort: Karten


Karten @ GiroWeb GV Glossar & Lexikon – der Online-Wissensdatenbank für Catering & Gemeinschaftsverpflegung.


Hier im Anschluss finden Sie einige Artikel-Beiträge unseres Glossars & Lexikons, welche Definitionen, Erklärungen, Praxis-Beispiele und weiterführende Links zum Thema Karten und insbesondere Chipkarten beinhalten:


Elektronisches Kassensystem

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Kassensystem?

GiroWeb erklärt:

Ein Kassensystem ist eine EDV-basierte Lösung zur Einbindung von Kassen-Peripherie (z.B. Kassen-Bon-Drucker, Scanner, RFID-Leser, Tastatur und Bargeld-Schublade) oder Kassen-Software mit einer Computer-gestützten Kasse oder einer elektronischen Registrierkasse. Das IT-Kassensystem am Point-of-Sale (POS) richtet sich dabei nach den möglichen Bezahlarten und Bezahlmedien, also dem Zahlungssystem bzw. Zahlsystem oder Bezahlsystem. In der Praxis bedeutet das im Einzelnen:

Elektronisches Kassensystem weiterlesen

Chipkarte / Smartcard / ICC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Chipkarte? Was ist eine Smartcard?

GiroWeb erklärt:

Chipkarten, Smartcards oder Integrated-Circuit-Cards (ICC) sind üblicherweise ISO-Plastikkarten im Scheckkarten-Format, die über einen Chip verfügen, der sowohl der Daten-Speicherung als auch dem Daten-Austausch dient. Der Chip kann, muss aber keinen Prozessor enthalten. Smart- bzw. Chip-Karten sind eine wichtige Komponente bargeldloser Zahlungssysteme, die nicht selten zu multi-funktionalen Chipkarten-Ausweisen erweitert werden:

Chip- bzw. Smart-Cards können sowohl kontaktbehaftet (d.h. der Chip befindet sich außen auf der Karte und ist sichtbar) als auch kontaktlos (d.h. der Chip ist in die Karte eingebettet und von außen nicht sichtbar) sein. Der Chip auf der ICC wird zur Speicherung von Daten als auch für den Austausch dieser Informationen mit einem Chipkarte / Smartcard / ICC weiterlesen

Manager- / Management-System

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Manager-System?

GiroWeb erklärt:

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) ist das Managementsystem die zentrale Instanz zur Verwaltung und zur Kontrolle. Über das zentrale Management-System bzw. die Manager-Software lassen sich alle wichtigen Parameter steuern – z.B. Zahlungsmedien (üblicherweise RFID-Karten), Benutzergruppen, Artikel, Kostenstellen, Subventionen, Rabatte, Zuschüsse, Systemdaten, Kartenhistorien, Berichte, Transaktionskontrollen, usw. In der aktuellen GV-Praxis müssen Manager- / Management-System weiterlesen

SB-Terminals

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein SB-Terminal?

GiroWeb erklärt:

SB-Terminal ist die Abkürzung für ein Selbstbedienungs-Terminal. SB-Terminals sind in der Regel stationäre Elektrogeräte mit Selbstbedienung. Die Benutzung von SB-Terminals erfolgt im direkten Dialog und erfordert kein Service-Personal. Der Begriff Terminal steht für ein interaktives Kiosksystem, mit dem sich Geschäftsprozesse im SB-Betrieb automatisieren lassen. Die häufigsten SB-Anwendungen sind Finanztransaktionen im Bankenbereich wie z.B. Service-Automaten zum Überweisen und Bargeld abheben. Auch in der Gemeinschaftsverpflegung spielen solche multi-funktionalen Kiosksysteme eine wichtige Rolle:

SB-Terminals weiterlesen

Berechtigungsgruppe

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Berechtigungsgruppe?

GiroWeb erklärt:

Eine Berechtigungs-Gruppe setzt sich aus verschiedenen Nutzern (z.B. einer Werks-Kantine) zusammen, welche aufgrund gleicher Eigenschaften oder Rollen auch gleich klassifiziert werden. Dementsprechend werden auch die Identifikations- oder Bezahl-Medien (z.B. RFID-Karten wie Legic advant oder MIFARE DESFire) einer gegebenen Berechtigungsgruppe innerhalb des IT-Systems und der Ausweis-Verwaltung gleich behandelt (z.B. Essens-Zuschuss für die Auszubildenden / Azubis in der Kantine eines Unternehmens).

Berechtigungsgruppe weiterlesen

Chipkartenleser / Terminal

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Chipkartenleser?

GiroWeb erklärt:

Chipkarten-Leser / Chipkarten-Terminals sind EDV-Geräte zur Identifikation von Chipkarten, oder auch Smartcards, und zur Verarbeitung der darauf gespeicherten systemischen und persönlichen Informationen. Ein Chipkartenleser / Terminal kann Informationen über elektromagnetische Schwingungen mit Chipkarten / Smartcards austauschen.

In der Gemeinschaftsverpflegung kommen fast nur kontaktlose Chipkarten / Smartcards (z.B. Legic advant oder MIFARE DESFire für GiroWeb RFID Systeme) zum Einsatz. Damit multi-funktionale Chipkarten-Ausweise oder Chip-Schlüssel Chipkartenleser / Terminal weiterlesen

Elektronisches Abrechnungssystem

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Abrechnungssystem?

GiroWeb erklärt:

Ein Abrechnungssystem steht im Bereich der Verpflegung von Betrieben (Betriebs-Gastronomie bzw. Business-Catering) oder Schulen (Schulverpflegung bzw. Education-Catering) für die lückenlose und zielgerichtete Erfassung und Dokumentation aller relevanten Transaktionen. Hierzu gehören in erster Linie alle Verkaufs- und Zahlungs-Vorgänge im Betriebs-Restaurant, in der Kantine, Mensa oder Cafeteria sowie an Verpflegungs-Automaten im Vending. Dies bedeutet weiter:

Elektronische Abrechnungssysteme erfassen in der modernen Gemeinschaftsverpflegung u.a. Elektronisches Abrechnungssystem weiterlesen

FSP

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist FSP?

GiroWeb erklärt:

FSP ist die Abkürzung für Full Service Providing, eine vollständig ausgelagerte Dienstleistung oder Bereitstellung. Der Provider / Dienstleister kümmert sich dabei um viele verschiedene Tätigkeiten, so dass seitens der FSP-beauftragenden Kunden eine Art Rundum-Sorglos-Paket ausgelagert bzw. angemietet wird – ohne eigene Kauf-Investition, und ohne den Wissenstransfer bzw. den Aufbau der eigentlich benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten. Dies bedeutet für die Praxis des Full-Service-Providing ganz allgemein sowie hinsichtlich der Schulverpflegung im Speziellen:

FSP weiterlesen

Elektronisches Vorbestellsystem

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Vorbestellsystem?

GiroWeb erklärt:

Ein Verpflegungssystem mit Vorbestellung bzw. ein Vorbestellsystem oder Vorbesteller dient im Bereich der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) der vorzeitigen Essensauswahl und -Bestellung. Registrierten Essensteilnehmern (z.B. Schülern) einer Mensa oder Kantine stehen hierfür idR. mehrere parallel nutzbare Möglichkeiten der Vorbestellung zur Verfügung – zuhause, unterwegs über mobile Apps, oder am Ort der Außer-Haus-Verpflegung. Dies bedeutet für die GV-Praxis im Education-Catering:

Elektronisches Vorbestellsystem weiterlesen

Vending / Verkaufsautomaten

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Vending?

GiroWeb erklärt:

Das Vending ist der Verkauf und die Abgabe von Waren durch Verpflegungs-Automaten im SB-Betrieb, also mit Selbstbedienung (SB). In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) befüllen die Betreiber oder externe Operating-Dienstleister diese Verkaufsautomaten üblicherweise mit Getränken, belegten Brötchen, Snacks und Süßigkeiten. Die Begriffe Vending und Operating sind in der GV-Praxis eng verknüpft. Der Begriff Vending kommt aus dem Englischen (‚to vend‘ = verkaufen, ‚vending‘ = der Verkauf), wird aber auch im deutschsprachigen Raum häufig benutzt, insbesondere um Vending / Verkaufsautomaten weiterlesen

Aufwerter, Ladestation & Aufladestation

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Aufwerter? Was ist eine (Auf-) ladestation?

GiroWeb erklärt:

Lade-Stationen, Auflade-Stationen oder auch Aufwerter sind im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung stationäre Elektrogeräte, an denen Essensgäste in der Kantine, in der Mensa oder im Betriebs-Restaurant selbstständig Chip-Karten mit einem Geldwert aufladen können, um damit dann – bargeldlos – an der Kasse bezahlen zu können. Dies bedeutet technisch und praktisch:

Aufwerter sind zentrale Elemente in der modernen Gemeinschafts-Verpflegung (GV) – sowohl in der Betriebs-Gastronomie (Business-Catering) als auch in der Schul-Verpflegung (Education-Catering). Eine solche Ladestation bzw. Auf-Ladestation ist ein SB-Terminal oder Kiosksystem, also ein Aufwerter, Ladestation & Aufladestation weiterlesen

Geheimer Schlüssel (Security Key)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Geheimer Schlüssel? Was ist ein Security Key?

GiroWeb erklärt:

Die Geheimen Schlüssel, Geheimschlüssel oder Security Keys bzw. Security Tokens sind nicht auslesbare, geheime Schlüssel auf Chipkarten. Der Security Key wird zur Signaturerzeugung benötigt und erhöht die IT-Sicherheit durch die Anlage verschlüsselter Kopien der Kommunikation.

Geheimer Schlüssel (Security Key) weiterlesen

Dual-Interface-Karte / Kombikarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Dual-Interface-Karte?

GiroWeb erklärt:

Eine Dual-Interface-Karte bzw. Kombikarte ist eine Chipkarte, die über eine kontaktbehaftete und über eine kontaktlose Schnittstelle für den Datentransfer zwischen der Karte und dem Kartenleser verfügt. Der Vorteil von Dual-Interface-Karten bzw. Kombikarten gegenüber anderen Karten liegt in der höheren Flexibilität. Demgegenüber stehen jedoch auch höhere Anschaffungskosten für solche Doppelkarten.

Dual-Interface-Karte / Kombikarte weiterlesen

Elektronisches Bezahl- bzw. Zahlungssystem

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Zahlungssystem?

GiroWeb erklärt:

Unter Zahlungssystem, Zahlungsverfahren oder Bezahlsystem (englisch Payment System) versteht man alle Formen und Vorgänge der Übertragung von Eigentumsrechten an Zahlungsmitteln von einem Zahlungspflichtigen an einen Zahlungsempfänger. Das einfachste Bezahlsystem ist die Bargeld-Bezahlung mit Banknoten bzw. Geldscheinen oder Geldmünzen an einer Kasse. Die moderne Gemeinschafts-Verpflegung (GV) – Business- als auch Education-Catering – wird von elektronischen Zahlungssystemen und Zahlungsverfahren (Electronic Payment, abgekürzt E-Payment) geprägt:

Elektronisches Bezahl- bzw. Zahlungssystem weiterlesen

V-PAY

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist V-Pay?

GiroWeb erklärt:

V-PAY ist der Name der internationalen Debitkarte des Kreditkarten-Unternehmens Visa. Die V-PAY Karte ermöglicht an allen Kassen und Terminals der Akzeptanzpartner bargeldlose Zahlungen sowie Bargeldservice an allen mit dem Visa-Pay Logo gekennzeichneten Geldautomaten. Der Zugriff erfolgt V-PAY weiterlesen

Netzbetreiber

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Netzbetreiber?

GiroWeb erklärt:

Die Netzbetreiber spielen eine zentrale Rolle für den bargeldlosen elektronischen Zahlungsverkehr. In Deutschland benötigen die Netzbetreiber zunächst eine Zulassung vom ZKA, dem Zentralen Kreditausschuss, bzw. der Deutschen Kreditwirtschaft. Als lizenzierter Netzbetreiber dürfen sie Netze und Terminals für zugelassene Karten- oder auch NFC-Zahlungen im elektronischen Zahlungsverkehr betreiben (z.B. EC-Karte, GeldKarte, GiroCard, Kreditkarte).

Im Rahmen des Betriebs von Netz und Terminals, haben die Netzbetreiber vielfältige Aufgaben: Netzbetreiber weiterlesen

BECN

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist der BECN?

GiroWeb erklärt:

BECN ist die Abkürzung von Bundes-Verband der Electronic Cash Netz-Betreiber. Der BECN vertritt die Interessen der zugelassenen Netz-Betreiber u.a. gegenüber Gesetzgebern, Behörden und Karten-Unternehmen in Deutschland sowie auf internationaler Ebene.

Mitglieder im Bundesverband der Electronic Cash Netzbetreiber sind BECN weiterlesen

Bargeldloser Zahlungsverkehr

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist bargeldloser Zahlungsverkehr?

GiroWeb erklärt:

Der unbare bzw. bargeldlose Zahlungsverkehr (ZV) steht für die Bezahlung ohne den Einsatz von Geldscheinen oder Münzen. Die Zahlungsmittel-Übertragung zwischen den beteiligten Parteien erfolgt durch sog. Buchgeld (auch Giralgeld oder Geschäftsbankengeld genannt). In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV), deren erste bargeldlose Zahlungssysteme durch GiroVend Cashless geprägt wurden, bedeutet dies:

Auf breiter Basis gibt es den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland erst seit der Etablierung des Bankensystems und der flächendeckenden Verrechnung von Forderungen. Unbare Bezahlung kann Bargeldloser Zahlungsverkehr weiterlesen

GiroWeb: Systemhaus für bargeldloses Catering

Wer oder was ist GiroWeb?

GiroWeb KarteÜber uns: GiroWeb ist ein IT-Systemhaus mit Fokus auf bargeldlosen Komplett-Lösungen für Catering-Partner und Direkt-Kunden zur Bestellung, Bezahlung und Abrechnung in der Gemeinschaftsverpflegung (GV). Als Full-Service Partner bieten wir über 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz rund um EDV-basierte Kassensysteme und Zahlungssysteme für Betriebsgastronomie und Schulverpflegung. Caterer und Kunden profitieren von elektronischen GiroWeb-Systemen mit kompetentem Service aus einer Hand für schnelle und sichere IT-Prozesse im Betriebsrestaurant, in der Schulmensa sowie in der Zwischenverpflegung an Vending-Automaten.

Bargeldlos mit System: GiroWeb-Lösungen für kontaktlose Kassen-Bezahlung mit Karten, Transpondern und Mobil-TelefonenDie Anfänge der Unternehmens-Historie GiroWeb: Systemhaus für bargeldloses Catering weiterlesen

RFID

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist RFID?

GiroWeb erklärt:

RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification. Der Begriff steht für alle Sender-Empfänger-Technologien auf Basis elektromagnetischer Wellen, mit denen Objekte ohne Berührung identifiziert und Informationen ausgetauscht werden. RFID-Systeme bestehen jeweils aus einem Lesegerät sowie einem Transponder (Chipschlüssel) oder einem Chipkarten-Ausweis. Konkret bedeutet dies:

In der Praxis befindet sich der Transponder (teilweise auch Funketikett genannt), der einen eindeutig RFID weiterlesen

Kartenleser / Kartenlesegerät

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Kartenleser?

GiroWeb erklärt:

Kartenleser sind EDV-Geräte, die mit bestimmten Karten kommunizieren können, daher auch Kartenlesegeräte genannt (englisch Card Reader). Sie sind ein elementarer Bestandteil von Kassensystemen. Kartenleser können sowohl Informationen aus Karten auslesen als auch neue Informationen auf Karten schreiben. Ihr Aufbau ist entweder für das Auflegen oder das Einführen von Karten konzipiert. Karten und Kartenleser bilden zusammen zwei wesentliche Komponenten von Kartenleser / Kartenlesegerät weiterlesen

Hybridkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Hybrid-Karte?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Hybridkarte steht für Medien zur Identifikation (meist ISO-Plastikkarten) mit auf den Medien parallel kominierten unterschiedlichen Schreib- bzw. Lese-Technologien (daher bisweilen – wenn auch nicht ganz eindeutig – als Kombi-Karten bezeichnet).

Während in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) die Kombination aus Hybridkarte weiterlesen

E-Cash / Electronic Cash

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist E-Cash?

GiroWeb erklärt:

E-Cash heißt ausgeschrieben Electronic Cash bzw. elektronisches Geld. E-Cash ist ein auf PIN-Eingabe basiertes POSDebit-Verfahren. Nachdem eine E-Cash-Transaktion authorisiert ist, erhält der Verkäufer dieser Transaktion eine Zahlungsgarantie als Sicherheit. Der Electronic-Cash-Betrag wird dem Karten-Konto des Käufers umgehend belastet. Die Ausstellung einer E-Cash Karte erfolgt üblicherweise zusammen mit der Konto-Eröffnung.

E-Cash / Electronic Cash weiterlesen

NFC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist NFC?

GiroWeb erklärt:

NFC steht als Abkürzung für den englischen Begriff Near Field Communication, also eine Nahfeld-Kopplung oder auch Nahfeld-Kommunikation, und bezeichnet den internationalen Funkstandard zur kontaktlosen Datenübertragung zwischen nahfeldkopplungsfähigen Geräten über kurze Distanz (im Bereich von wenigen Zentimetern). An Kassen mit einem entsprechenden Leser emuliert das NFC-Gerät eine kontaktlose Kreditkarte. Geräte mit Nahfeld-Kommunikationsfunktion können aktiv untereinander in alle Richtungen kommunizieren. Dieses „Peer to Peer“ Prinzip NFC weiterlesen

Elektronische Geldbörse

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Elektronische Geldbörse?

GiroWeb erklärt:

Die Elektronische Geld-Börse ist eine Funktionalität des Geldkarten-Chips, die 1995 als Zusatz für Zahlungskarten mit Magnetstreifen eingeführt wurde. Die Elektronische Geldbörse basiert auf dem Prepaid-Bezahlverfahren. Bevor die Inhaber einer Geldkarte mit integrierter Elektronischer Geldbörse die Karte zum Bezahlen einsetzen können, müssen sie die Elektronische Geldbörse also an einem Geldautomaten aufladen. Zu den typischen Einsatzgebieten gehören Elektronische Geldbörse weiterlesen

Ausweis

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Ausweis?

GiroWeb erklärt:

Ein Ausweis ist iwS. eine private, privat-wirtschaftliche oder amtliche Urkunde, die die Identität des Inhabers schriftlich und mit dem Anspruch der Verbindlichkeit darstellt. Neben persönlichen Daten enthalten Ausweis-Dokumente (Englisch Identity Documents oder kurz ID-Cards) je nach Verwendungszweck verschiedene Informationen und regeln z.B. Identität, Nationalität, Mitgliedschaften, Zutrittserlaubnis, Berechtigung, Berufsqualifikationen, u.ä.

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) kommt Ausweisen in vielerlei Hinsicht eine zentrale Rolle zu, insbesondere im Bereich bargeldloser Zahlungssysteme. Typischerweise werden Ausweise (zumeist in Karten-Form) im Business-Catering und im Education-Catering folgendermaßen eingesetzt:

Ausweis weiterlesen

Administration & Verwaltung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Administration & Verwaltung?

GiroWeb erklärt:

Unter Administration, oder auch Verwaltung, versteht man ganz allgemein jede Form der Verwaltung durch administrative Tätigkeiten zur Besorgung eigener oder fremder Angelegenheiten. In der professionellen Gemeinschafts-Verpflegung (GV) bezeichnet Administration idR. enger gefasst entweder das Administrieren eines Vorbestellsystems oder eines Managementsystemens zur Verwaltung diverser GV-Parameter. Dies impliziert:

In den zentralen Managementsystemen der Betriebsgastronomie laufen wesentliche Funktionen zur Steuerung bargeldloser Zahlungssysteme zusammen. Hier werden Parameter Administration & Verwaltung weiterlesen

Open-Loop

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Open-Loop?

GiroWeb erklärt:

Open-Loop bezeichnet ein offenes System, welches sich nach gemeinsamen Regeln und Standards richten muss. Im Bereich der Bezahlung ist das in erster Linie Bargeld. Innerhalb eines Rechtsraums (z.B. die Euro-Zone für die Währung €) wird es überall als Zahlungsmittel akzeptiert. Im Bereich der bargeldlosen Zahlung sind weitverbreitete Open-Loop-Systeme die großen Kreditkarten wie Mastercard und Visa. Hier kann der Karteninhaber weltweit an Akzeptanzstellen bezahlen.

In der Gemeinschaftsverpflegung kann man von Open-Loop sprechen, wenn Open-Loop weiterlesen

GiroGo

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist GiroGo?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff GiroGo steht für eine Prepaid-Funktion der GiroCard für kontaktlose Zahlungen am Terminal, Verkaufs-Automat und Mobiltelefon / Smartphone mit NFC (Near Field Communication). In modernen GiroCards (früher EC) ist ein RFID-Funkchip (Radio Frequency Identification) mit NFC verbaut. GiroGo-Karten sind im Normalfall an ein Konto der ausgebenden Bank oder Sparkasse gebunden. GiroGo ist Prepaid, eine Bezahlung also nur mit vorher aufgeladenem bzw. vorhandenem Guthaben (maximal 200 Euro) möglich.

Die Ladung ist möglich an GiroGo weiterlesen

Closed-Loop

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Closed-Loop?

GiroWeb erklärt:

Closed Loop bezeichnet ein geschlossenes System, welches nach eigenen Regeln funktioniert und keine Rücksicht auf Standards oder Regeln außerhalb nehmen muss. Beispiele für reine Closed-Loop-Bezahlsysteme sind Prepaid-Geschenkkarten, die nur bei bestimmten Händlern gekauft und auch nur dort eingelöst werden können.

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) gibt es neben Closed-Loop und Open-Loop auch Closed-Loop weiterlesen

Kartenservice

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Kartenservice?

GiroWeb erklärt:

Der Kartenservice ist für fast alle System-Lieferanten in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) und insbesondere im Teilbereich Betriebsgastronomie ein elementarer Bestandteil ihres Dienstleistungs-Portfolios. So wollen viele Kunden nicht nur multi-funktionale und langlebige Bezahlmedien (z.B. GiroWeb RFIDChipkarten), sondern auch eine auf das Design des Auftraggebers abgestimmte Optik, die eine breite Nutzerschaft – egal ob Kartenservice weiterlesen

Automatenleser & Automatensteuerung / VMC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Automatenleser? Was ist eine Automatensteuerung?

GiroWeb erklärt:

Automatenleser und Automaten-Steuerungen (VMC) sind die zentralen Komponenten von Verkaufs-Automaten. Sie stellen sowohl Lese-Funktion von Karten als auch interaktive Kommunikation mit angebundenen Schnittstellen sowie Transaktions-Auswertung sicher. Automaten-Leser, bei erweitertem Funktionsumfang auch Automaten-Steuerungen genannt (englisch: VMC für Vending-Machine-Controller), sind in der Gemeinschaftsverpflegung wichtige Elemente für effizientes Vending und Operating. Im Detail bedeutet dies in Bezug auf IT-Technologie und Praxis:

Automatenleser & Automatensteuerung / VMC weiterlesen

Zeiterfassung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Zeiterfassung?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Zeiterfassung steht für die – in den meisten Fällen elektronische – zeitliche Registrierung und Erfassung von Personen (wobei im weiteren Sinn aber auch Fahrzeuge gemeint sein können) an Ein- und Ausgängen bestimmter Gebäude oder Bereiche. Im Zusammenhang mit Mitarbeitern wird bei der zeitlichen Erfassung auch von Personen-Zeit-Erfassung bzw. kurz PZE gesprochen. Heutzutage kommen bei der Zeiterfassung üblicherweise Karten mit RFID-Technologie zum Einsatz.

In der Gemeinschaftsverpflegung spielt die Zeiterfassung eine Zeiterfassung weiterlesen

Sicherheitsklasse

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Sicherheitsklasse?

GiroWeb erklärt:

Eine Sicherheitsklasse beziffert für Chipkarten-Leser den Grad der Sicherheit für die Daten-Übertragung. Die Deutsche Kreditwirtschaft unterscheidet derzeit vier verschiedene Sicherheitsklassen. Die höchste Klassifizierung – und damit die höchste Sicherheitsstufe – ist die Sicherheitsklasse 4. Letztere steht u.a. im Zusammenhang bzw. in Wechselwirkung mit den GV-Begrifflichkeiten Sicherheitsklasse weiterlesen

SB

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was heißt SB?

GiroWeb erklärt:

SB steht als Abkürzung für Selbstbedienung und beschreibt ganz allgemein, dass die Bedienung durch die Kunden übernommen wird. Bekannte Beispiele sind die Selbstbedienung im Supermarkt, an Tankstellen, in SB-Restaurants sowie an SB-Terminals, auch Kiosksysteme genannt, in Banken zum Geld abheben oder einzahlen.

In der Gemeinschaftsverpflegung verbindet man mit SB zunächst SB weiterlesen

SAM

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist System Authorisation Media?

GiroWeb erklärt:

SAM ist die Abkürzung für System Authorisation Media. SAM-Karten kommen bei Legic zum Einsatz. Die IAM (Identification Authorisation Media) vergibt die Berechtigung für die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Das IAM-Gegenstück ist die SAM (System-Authorisation-Media), mit der die Lesegeräte die Berechtigung erhalten, SAM weiterlesen

Refund / Rückerstattung

Was heißt Refund? Wie funktioniert Rückerstattung?

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Refund?

GiroWeb erklärt:

Ein Refund ist eine einfache und günstige Art der direkten Kosten-Erstattung, Rück-Zahlung bzw. Rück-Abwicklung über das ursprünglich eingesetzte Zahlungsmedium. Wenn also beispielsweise ein Kauf, der mit einer Kreditkarte bezahlt wurde, rückgängig gemacht werden soll, kann der involvierte Händler über die sogenannte „Refund“-Funktion eine Refund / Rückerstattung weiterlesen

POS

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was heißt POS?

GiroWeb erklärt:

POS steht als Abkürzung für Point of Sale, also den Ort des Kaufs bzw. den Ort der Kauf-Entscheidung. In der Gemeinschaftsverpflegung kann mit dem POS oder dem Point of Sale sowohl der Kassen-Platz als auch das Terminal gemeint sein, an dem die Kunden ihre Kartenzahlung für den Kauf von Speisen und Getränken durchführen. In der Schulverpflegung, einem Teilbereich der Gemeinschaftsverpflegung, kann mit dem POS darüber hinaus POS weiterlesen

PIN

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Personal Identification Number (PIN)?

GiroWeb erklärt:

PIN ist die Abkürzung für Personal Identification Number – Persönliche Identikations-Nummer. Obgleich es auch andere Varianten gibt, ist die PIN in der Regel eine vierstellige Geheimzahl (bestehend aus vier Zahlen), welche einem bestimmten Konto zugeordnet ist. Mit der korrekten Eingabe dieser PIN kann der legitime Karten-Besitzer eine bargeldlose Zahlung über das zugeordnete Kartenkonto oder eine Abhebung von diesem autorisieren, weshalb in diesem Zusammenhang auch von PIN weiterlesen

Mifare

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Mifare?

GiroWeb erklärt:

Mifare stand als Abkürzung zu Beginn für das Mikron Fare Collection System. Hierbei handelt es sich um eine von der Mikron Gesellschaft für Integrierte Mikroelektronik entwickelte Technik für RFID-Chipkarten. Sie ist neben Legic die am häufigsten eingesetzte RFID-Komponente in der Gemeinschaftsverpflegung.

Mifare wurde zu Beginn für die kontaktlose Zahlung von Mifare weiterlesen

Legic

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Legic?

GiroWeb erklärt:

Legic steht für LEGIC Identsystems AG, ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das Hardware, Software und Dienstleistungen rund um die kontaktlose Kommunikation und Identifikation anbietet. Diese IT-Technologie ist neben Mifare die am häufigsten eingesetzte RFID-Komponente effizienter und erfolgreicher Konzepte in der Gemeinschaftsverpflegung.

Gegenüber dem seltener eingesetzten RFID-Standard Hitag weisen Legic und Mifare eine höhere Legic weiterlesen

Kreditkarten-Akzeptanz-Vertrag

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Kreditkarten-Akzeptanz-Vertrag?

GiroWeb erklärt:

Um Kunden die Bezahlung mit Kreditkarte anbieten zu können, benötigt jeder Anbieter einen Kreditkarten-Akzeptanz-Vertrag. Einen solchen Kreditkarten-Akzeptanzvertrag kann er mit einem Kreditinstitut abschließen, der sogenannten Acquiring Bank (auch Acquirer genannt). Der Acquirer ist damit für die Abrechnung aller bargeldlosen Kartenzahlungen beim Anbieter zuständig.

In der Gemeinschaftsverpflegung werden Kreditkarten-Akzeptanz-Vertrag weiterlesen

Kreditkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Kreditkarte?

GiroWeb erklärt:

Die Kreditkarte bezeichnet ein Karte zum Abheben von Bargeld und zur bargeldlosen Bezahlung. Entgegen anderer Kartensysteme (z.B. EC-Karte) wird der fällige Betrag nach der Bezahlung nicht sofort dem der Kreditkarte zugeordneten Konto belastet, sondern üblicherweise einmal im Monat (zusätzlich zu den vergleichsweise hohen Nutzungsgebühren). Dadurch Kreditkarte weiterlesen

Kontaktlose Chipkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine kontaktlose Chipkarte?

GiroWeb erklärt:

Kontaktlose Chipkarten (Englisch: Contactless Smartcards) benötigen – im Gegensatz zu kontaktbehafteten Chipkarten – bei einem Zahlungsvorgang keinen physischen Kontakt mit dem Kartenleser, d.h. sie müssen nicht in einen Kartenschacht gesteckt werden, um mit dem Kassensystem kommunizieren zu können. Kartenleser für kontaktlose Chipkarten können innerhalb einer kurzen Distanz elektromagnetisch mit diesen Karten kommunizieren:

Kontaktlose Chipkarte weiterlesen

Kontaktbehaftete Chipkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine kontaktbehaftete Chipkarte?

GiroWeb erklärt:

Mit einer kontaktbehafteten Chipkarte kann man nicht kontaktlos bezahlen, sondern nur mittels eines physischen Kontaktes zwischen dem außen auf der Karte (bzw. ICC, Chipkarte oder Smartcard) sichtbar aufgebrachten Chip und dem Kartenleser. Dies ist traditionell bei Bankkarten der Fall. Hierzu muss der Nutzer seine Karte in den Kartenschacht des Lesegerätes stecken.

Bei kontaktlosen Chipkarten ist der Chip hingegen Kontaktbehaftete Chipkarte weiterlesen

Kartensystem

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Karten-System?

GiroWeb erklärt:

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) lassen sich die verschiedenen Kartensysteme über den Einsatz bestimmter Kartentechnologien zur Aufladung der eingesetzten Karten und zur Bezahlung der Speisen und Getränke definieren. Kartenleser bilden hierbei das Pendant zu den eigentlichen Karten. Diese Kartenlesegeräte können alle für die Bezahlung und Abrechnung relevanten Informationen mit den Chip-Karten austauschen.

Folglich bilden (Chip-) Karten und Kartenleser eine Art Tandem und sind wesentlich für das jeweilige Karten-System. Moderne, in aller Regel kontaktlose Kartensysteme Kartensystem weiterlesen

IAM

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist IAM?

GiroWeb erklärt:

IAM steht als Abkürzung für den englischen Begriff Identification Authorisation Media. Bei der Legic RFID-Technologie kommen Identification-Authorisation-Media- oder kurz IAM-Karten zur Anwendung. Die Identification-Authorisation-Media authorisiert die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Das IAM-Gegenstück zur IAM ist die SAM, mit welcher IAM weiterlesen

Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Gemeinschaftsverpflegung?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Gemeinschafts-Verpflegung (GV) umfasst alle Produkte und Dienstleistungen in der Verpflegung von Erwachsenen und Kindern außerhalb von privaten Haushalten. Diese sogenannte Außer-Haus-Verpflegung kann sowohl beim Arbeitgeber als auch in privaten oder öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Kindergarten, Schule, Universität, Krankenhaus, Seniorenheim oder Behörde stattfinden. Die professionelle Gemeinschaftsverpflegung in einem Betriebs-Restaurant, einer Cafeteria, Kantine oder Mensa ist eine Sonderform der Gastronomie bzw. des Caterings und stellt sich im Detail wie folgt dar:

Gemeinschaftsverpflegung (GV) weiterlesen

GiroCard

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist GiroCard?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff GiroCard steht für die neue Generation der früheren EuroCheque-Karte bzw. kurz EC-Karte. Die GiroCard ist eine Debitkarte (Bargeld-Abhebung und Bezahlung sind möglich, jedoch ohne eine Kreditfunktion), die verschiedene elektronische Bezahlverfahren abwickeln kann (z.B. Electronic Cash oder GeldKarte). In Abhängigkeit vom Bezahlverfahren kann für den akzeptierenden Händler einer GiroCard-Zahlung eine Zahlungsgarantie entstehen.

GiroCard weiterlesen

EMV

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EMV?

GiroWeb erklärt:

EMV ist die Abkürzung für Europay International, MasterCard, Visa. Diese drei Firmen haben mit dem internationalen Standard EMV eine einheitliche Form für die Kommunikation zwischen Kartenlesern und Chipkarten im Zahlungsverkehr spezifiziert. Durch EMV wurde die Umstellung von Magnetstreifen auf Chipkarten (z.B. Legic advant oder MIFARE DESFire) mit höherer Leistungsfähigkeit und IT-Sicherheit beschleunigt.

EMV weiterlesen

EC-Karte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine EC-Karte?

GiroWeb erklärt:

EC-Karte ist die Abkürzung für Electronic Cash Karte, ehemals Eurocheque. Die neue EC-Karten Generation, auch Bankkarte oder Sparkassenkarte genannt, ist eine Chipkarte mit Debitfunktion. Die EC-Karte ist in Deutschland ein weit verbreitetes Zahlungsmittel und aufgrund der hohen Sicherheit (Chip & PIN) sowie der niedrigen Kosten sehr beliebt. Für die neue Generation der EC-Karten ist der Begriff EC-Karte weiterlesen

DESFire

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist DESFire?

GiroWeb erklärt:

DESFire stellt eine Produktvariante für kontaktlose Chipkarten von Mifare (Abkürzung von: Mikron Fare Collection System) dar. DESFire ist eine Weiterentwicklung der Mifare Classic Variante und arbeitet mit modernen Kryptoalgorithmen.

Hergestellt wird die Mifare Chipkartentechnik mittlerweile von NXP Semiconductors. MIFARE von NXP Semiconductors ist die weltweit meistgenutzte kontaktlose Chipkartentechnik. Entsprechend weit verbreitet ist diese IT-Technologie daher in DESFire weiterlesen

DES (Data Encryption Standard)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Data Encryption Standard?

GiroWeb erklärt:

DES ist die Abkürzung für Data Encryption Standard. DES ist ein traditionelles, symmetrisches Verschlüsselungs-Verfahren – wobei dieses Verschlüsselungsverfahren zur Erhöhung der gestiegenen Ansprüche vieler Anwender in Bezug auf IT-Sicherheit mehrfach hintereinander durchgeführt wird (Triple-DES). Traditionell spielt der Data Encryption Standard insbesondere hinsichtlich DES (Data Encryption Standard) weiterlesen

Debitkarte / Bankkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Debitkarte?

GiroWeb erklärt:

Eine Debitkarte, auch Bankkarte oder Bankomatkarte genannt, ist typischerweise eine Plastikkarte mit festem Verfügungsrahmen zur bargeldlosen Bezahlung an Kassen mit einem kompatiblen Leser. Das Bankkonto, dem die Debitkarte zugeordnet ist, wird nach der Zahlung direkt mit dem Zahlungsbetrag belastet, womit sich Debitkarte / Bankkarte weiterlesen

Chipschlüssel / Transponder

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Chipschlüssel? Was ist ein Transponder?

GiroWeb erklärt:

Chip-Schlüssel oder Transponder (ein Kunstwort, das sich aus Transmitter und Responder, also Übermittler und Antwortender, zusammensetzt), bisweilen auch Funk-Etiketten oder Responder-Schlüssel genannt, sind kompakte RFID-Chips, die wegen ihrer geringeren Größe & Robustheit für bestimmte Nutzergruppen (z.B. Schüler) Vorteile gegenüber RFID-Chipkarten (üblicherweise im Scheckkarten-Format) bieten:

Solche Chip-Schlüssel oder Transponder kommen in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) vorwiegend in Chipschlüssel / Transponder weiterlesen

Ausweisverwaltung / Kartenverwaltung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Ausweis-Verwaltung? Was ist Karten-Verwaltung?

GiroWeb erklärt:

Die Ausweisverwaltung bzw. die (Chip)Karten-Verwaltung ist eine zentrale Funktion in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) / Betriebs-Gastronomie bzw. Business-Catering, in der Zeit-Erfassung und in der Zutritts-Kontrolle. Die Verwaltung der meist multi-funktionalen Chipkarten-Ausweise ist häufig im Bereich Human Resources / Personal oder im Facility Management / der Liegenschafts-Verwaltung angesiedelt und beinhaltet verschiedene Aufgaben und Funktionen:

Im Rahmen der Ausweis- bzw. Kartenverwaltung erfolgt u.a. die Erfassung und die Speicherung aller Ausweisverwaltung / Kartenverwaltung weiterlesen

Anbindung, Integration & Vernetzung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Anbindung? Was ist Integration? Was ist Vernetzung?

GiroWeb erklärt:

Die Begriffe Anbindung bzw. Vernetzung oder Integration können sich sowohl auf EDV-Geräte (Hardware) als auch auf logische IT-Systeme und Anwendungen (Software) beziehen. Vereinfacht gesprochen ist das Ziel eine harmonische Funktionsweise aller Komponenten im Sinne eines Gesamtsystems mit verbesserten Parametern (z.B. Umfang, Qualität, Geschwindigkeit oder Effizienz). Daraus folgt:

Anbindung oder Integration heißt im Bereich Gemeinschafts-Verpflegung (GV) bzw. Business-Catering und Education-Catering vornehmlich, dass Anbindung, Integration & Vernetzung weiterlesen