GV-Stichwort: Legic


Legic @ GiroWeb GV Glossar & Lexikon – der Online-Wissensdatenbank für Catering & Gemeinschaftsverpflegung.


Hier im Anschluss finden Sie einige Artikel-Beiträge unseres Glossars & Lexikons, welche Definitionen, Erklärungen, Praxis-Beispiele und weiterführende Links zum Thema Legic beinhalten:


XAM (Extended Authorisation Media)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist XAM?

GiroWeb erklärt:

XAM ist die Abkürzung des englischen Begriffs Extended Authorisation Media. Bei der Legic RFID-Technologie kommen Extended-Authorisation-Media- oder kurz XAM-Karten zur Anwendung. Diese XAM-Karten sind sogenannte Taufkarten und authorisieren die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Chipkarten zu schreiben. XAM-Taufkarten befähigen also Lesegeräte, die Datenstruktur eines spezifischen Chip-Segments zu lesen und Inhalte zu verändern.

Darüber hinaus können Lesegeräte, die mit dieser Karte getauft wurden, Datenstrukturen in freien Segmenten eines Chips anlegen. Im Gegensatz zu IAM-Taufkarten (Identification Authorisation Media) verfällt diese Schreibfähigkeit einer XAM-Taufkarte bei Unterbrechung der Spannungsversorgung des Lesegeräts nicht. Das XAM-Gegenstück ist die SAM, mit welcher XAM (Extended Authorisation Media) weiterlesen

Bargeldlos mit GiroWeb: Schnell, sicher & hygienisch

Kontaktloses Bezahlen an der Kasse

Bargeldloses Zahlen war in GiroWeb Kantinen und Mensen bereits vor der Corona-Krise weit verbreitet. Mit zusätzlichen Anforderungen an hygienische Bestellung, Ausgabe und Bezahlung hat sich dieser Trend in der Betriebsgastronomie und in der Schulverpflegung noch verstärkt. So ist die kontaktlose Zahlung von abgeholten Speisen zum Standard in der Mittagspause geworden.

Eine Studie, welche die Initiative Deutsche Zahlungssysteme in Auftrag gegeben hat, stellt im Handel sowohl eine Veränderung beim Angebot als auch bei der Nachfrage nach bargeldlosem Bezahlen fest. Diese Online-Umfrage kommt zu dem Ergebnis, dass Bargeldlos mit GiroWeb: Schnell, sicher & hygienisch weiterlesen

GiroWeb Kombi-Aufwerter

Barrierefreier Aufwerter für modernes Catering

GiroWeb ergänzt das bewährte Angebot an Zahlungssystemen um einen innovativen Kombi-Aufwerter, mit dem Caterer ihre Betriebsgastronomie und Schulverpflegung an den vielfältigen Bedürfnissen ihrer Zielgruppen ausrichten können. So überzeugt der neue All-in-One Loader sowohl durch Technik und Optik, als auch durch Hygiene und Barrierefreiheit.

Im modernen Catering geht der Trend zu ökologisch nachhaltigen Produkten und fairen Lösungen. Mit dem neuen GiroWeb Aufwerter verbinden Caterer hohe Ansprüche an modulare Funktionalität und intelligentes Design. Auch für Gastronomie-Gäste im Rollstuhl ist die Bedienung dieser GiroWeb SB-Terminals einfach und schnell.

All-in-One Ladestation für Ihre Kantine & Mensa

Zusammen mit einem modernen POSKassensystem ist der GiroWeb Kombi-Aufwerter die perfekte Lösung für anspruchsvolles Business und Education Catering. GiroWeb Kombi-Aufwerter weiterlesen

Kassensysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Wie funktioniert ein elektronisches Kassensystem? POS System, was ist das?

GiroWeb erklärt:

Ein Kassensystem oder POS System ist eine EDV-Lösung zur Einbindung technischer Kassen-Peripherie (zum Beispiel TSE Modul, Bondrucker, Scanner, RFID Leser und Bargeldschublade) oder Kassensoftware mit Computer-gestützten Kassen oder elektronischen Registrierkassen. IT-Kassensysteme am POS (Point of Sale / Point of Service) richten sich nach den Bezahlarten, also dem Zahlungssystem. In der Gastronomie-Praxis bedeutet das:

Kassensysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Chipkarte • Smartcard • ICC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Chipkarte? Was ist eine Smartcard?

GiroWeb erklärt:

Chipkarten, Smartcards, Integrated-Circuit-Cards (ICC) oder auch Keycards sind üblicherweise ISO-Plastikkarten im Scheckkarten-Format, die über einen Chip verfügen, welcher der Daten-Speicherung und dem Daten-Austausch dient. Der Chip kann, muss aber keinen Prozessor enthalten. Smart- oder Chip-Karten sind wichtige Komponenten bargeldloser Zahlungssysteme, die häufig zu multi-funktionalen Chipkarten-Ausweisen erweitert werden:

Chip- bzw. Smart-Cards können sowohl kontaktbehaftet (d.h. der Chip befindet sich außen auf der Karte und ist sichtbar) als auch kontaktlos (d.h. der Chip ist in die Karte eingebettet und von außen nicht sichtbar) sein. Der Chip auf der ICC wird zur Speicherung von Daten als auch für den Austausch dieser Informationen mit einem Chipkarte • Smartcard • ICC weiterlesen

Berechtigungsgruppe

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Berechtigungsgruppe?

GiroWeb erklärt:

Eine Berechtigungs-Gruppe setzt sich aus verschiedenen Nutzern (zum Beispiel einer Werks-Kantine) zusammen, welche aufgrund gleicher Eigenschaften oder Rollen auch gleich klassifiziert werden. Dementsprechend werden auch die Identifikations- oder Bezahl-Medien (zum Beispiel RFID-Karten wie Legic advant oder MIFARE DESFire) einer gegebenen Berechtigungsgruppe innerhalb des IT-Systems und der Ausweis-Verwaltung gleich behandelt (zum Beispiel Essens-Zuschuss für die Auszubildenden / Azubis in der Kantine eines Unternehmens).

Berechtigungsgruppe weiterlesen

Chipkartenleser • Terminal

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Chipkartenleser?

GiroWeb erklärt:

Chipkarten-Leser / Chipkarten-Terminals sind EDV-Geräte zur Identifikation von Chipkarten, oder auch Smartcards, und zur Verarbeitung der darauf gespeicherten systemischen und persönlichen Informationen. Ein Chipkartenleser / Terminal kann Informationen über elektromagnetische Schwingungen mit Chipkarten / Smartcards austauschen.

In der Gemeinschaftsverpflegung kommen fast nur kontaktlose Chipkarten / Smartcards (zum Beispiel Legic advant oder MIFARE DESFire für GiroWeb RFID Systeme) zum Einsatz. Damit multi-funktionale Chipkarten-Ausweise oder Chip-Schlüssel Chipkartenleser • Terminal weiterlesen

Abrechnungssysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Abrechnungssystem?

GiroWeb erklärt:

Abrechnungssysteme stehen im Bereich der Verpflegung von Betrieben (Betriebsgastronomie / Business-Catering) oder Schulen (Schulverpflegung / Education-Catering) für die lückenlose Dokumentation relevanter Transaktionen. Hierzu gehören vor allem die Verkaufs- und Zahlungsvorgänge im Betriebsrestaurant, in der Kantine, Mensa oder Cafeteria sowie an Verpflegungsautomaten im Vending. Dies bedeutet:

Elektronische Abrechnungssysteme erfassen in der modernen Gemeinschaftsverpflegung u.a. Abrechnungssysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Aufwerter & Aufladestationen für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Aufwerter? Was ist eine (Auf-) ladestation?

GiroWeb erklärt:

Lade-Stationen, Auflade-Stationen oder Aufwerter sind in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) stationäre Aufwerte-Automaten mit Selbstbedienung (SB), an denen Essensgäste in der Kantine, der Mensa oder im Betriebs-Restaurant ihre Chip-Karten mit Geldwerten aufladen, um damit bargeldlos an den Kassen der Gastronomie zu bezahlen. Dies bedeutet technisch und praktisch:

Aufwerter sind zentrale Elemente in der modernen Gemeinschafts-Verpflegung (GV) – sowohl in der Betriebs-Gastronomie (Business-Catering) als auch in der Schul-Verpflegung (Education-Catering). Ladestationen bzw. Auf-Ladestationen sind meist stationäre, zunehmend barrierefreie SB-Terminals bzw. Kiosk-Systeme, also Aufwerter & Aufladestationen für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Bezahlsysteme / Zahlungssysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Zahlungssystem?

GiroWeb erklärt:

Unter Zahlungssystem, Zahlungsverfahren oder Bezahlsystem (englisch Payment System) versteht man alle Formen und Vorgänge der Übertragung von Eigentumsrechten an Zahlungsmitteln von Zahlungspflichtigen an Zahlungsempfänger. Das einfachste Bezahlsystem ist Bargeld mit Banknoten oder Geldmünzen. Die Gemeinschafts-Verpflegung wird von elektronischen Zahlungssystemen und Zahlungsverfahren (E-Payment: Electronic Payment) geprägt:

Bezahlsysteme / Zahlungssysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Bargeldloser Zahlungsverkehr für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist bargeldloser Zahlungsverkehr?

GiroWeb erklärt:

Unbarer oder bargeldloser Zahlungs-Verkehr (ZV) steht für Bezahlung ohne Einsatz oder Übergabe von Geldscheinen oder Münzen. Zahlungsmittel-Übertragungen erfolgen zwischen den Beteiligten durch Buchgeld, auch Giralgeld oder Geschäftsbankengeld genannt. In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) bedeutet das seit den ersten bargeldlosen Zahlungssystemen wie GiroVend Cashless in der Praxis:

Auf breiter Basis gibt es den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland erst seit der Etablierung des Bankensystems und der flächendeckenden Verrechnung von Forderungen. Unbare Bezahlung kann Bargeldloser Zahlungsverkehr für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

RFID (Radio Frequency Identification)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist RFID?

GiroWeb erklärt:

RFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identification. Der Begriff steht für alle Sender-Empfänger-Technologien auf Basis elektromagnetischer Wellen, mit denen Objekte ohne Berührung identifiziert und Informationen ausgetauscht werden. RFID-Systeme bestehen jeweils aus einem elektronischen Lesegerät sowie einem Transponder (Chipschlüssel) oder einem Chipkarten-Ausweis. Konkret bedeutet dies:

In der Praxis befindet sich der Transponder (teilweise auch Funketikett genannt), der einen eindeutig RFID (Radio Frequency Identification) weiterlesen

Kartenleser • Kartenlesegerät

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Kartenleser?

GiroWeb erklärt:

Kartenleser sind EDV-Geräte, die mit bestimmten Karten kommunizieren können, daher auch elektronische Kartenlesegeräte genannt (englisch Card Reader). Sie sind ein elementarer Bestandteil von Kassensystemen. Kartenleser können sowohl Informationen aus Karten auslesen als auch neue Informationen auf Karten schreiben. Ihr Aufbau ist entweder für das Auflegen oder das Einführen von Karten konzipiert. Karten und Kartenleser bilden zusammen zwei wesentliche Komponenten von Kartenleser • Kartenlesegerät weiterlesen

Hybridkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Hybrid-Karte?

GiroWeb erklärt:

Der Begriff Hybridkarte steht für bestimmte IT-Medien zur eindeutigen Identifikation (meist in Form von ISO-Karten aus Plastik) mit auf diesen Medien parallel kombinierten und unterschiedlichen Schreib- als auch Lese-Technologien (daher werden diese Kunststoff-Karten bisweilen – obwohl nicht immer ganz eindeutig – auch als Kombi-Karten bezeichnet).

Während in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) die Kombination aus Hybridkarte weiterlesen

GiroWeb: Mehr Flexibilität durch Hybrid- / Kombi-Leser

GiroWeb macht die GV-Praxis für Ihr Unternehmen mit leistungsfähigen Hybrid- / Kombi-Lesern (Tisch- und Automaten-Leser) jetzt noch flexibler und einfacher!

Bisher sind Erweiterungen oder Wechsel zu einer neuen RFID-Technologie meistens mit erhöhten Kosten sowie der Notwendigkeit einer präzisen Planung und Umsetzung verbunden. Das liegt in erster Linie an den eingesetzten Mono-Lesern, die entweder die abzulösenden oder die einzuführenden Kartentypen verarbeiten können. Bei Umstellungen des Systems kann es – trotz gezielter Kommunikation im Vorfeld – zu Engpässen bei der Umkodierung sowie einer nachgelagerten Sonderbehandlung für Mitarbeiter und Gäste mit längeren Abwesenheiten kommen.

Um diese Probleme und die verbundenen Kosten von vornherein zu vermeiden, bietet GiroWeb Kunden und Gastro-Partnern jetzt innovative Kombi- / Hybrid-Leser. GiroWeb: Mehr Flexibilität durch Hybrid- / Kombi-Leser weiterlesen

Bargeldloses Bezahlen: Karten, Technologien & Systeme

RFID-Bezahlung

Als IT-Systemhaus und Partner für bargeldlose Zahlungssysteme steht GiroWeb für die bestmögliche Kombination aus leistungsfähiger Hardware, flexibler Software und kompetentem Komplett-Service. Über die Jahrzehnte haben sich die Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Schnelligkeit und Technologie verändert, sodass wir für unsere Direkt-Kunden und Gastro-Partner immer wieder neue Produkte und Lösungen für erfolgreiche Gemeinschafts-Verpflegung (GV) und Vending entwickelt und umgesetzt haben.

Ein zunehmend wichtiger Erfolgsfaktor für effiziente GV ist der Einsatz bargeldloser Zahlungssysteme auf RFID-Basis (Radio Frequency Identification: kontaktlose Identifikation und Datenaustausch über elektromagnetische Wellen) wie zum Beispiel Legic, Mifare oder Hitag. Diese kontaktlosen Chipkarten oder Chipschlüssel sind hinsichtlich Codierung, Sicherheit und Flexibilität noch immer die Messlatte für neue Technologien.

Karten + Technologie = Multifunktionaler Einsatz

Ob als Chipkarte oder als Chipschlüssel, diese RFID-Medien können multifunktional eingesetzt werden und so zum Beispiel auch als Ausweis für bargeldloses Bezahlen, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Parkraum-Management genutzt werden. Bargeldloses Bezahlen: Karten, Technologien & Systeme weiterlesen

Ausweise für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Ausweis?

GiroWeb erklärt:

Ein Ausweis ist eine private, privat-wirtschaftliche oder amtliche Urkunde, welche die Identität der Inhaber schriftlich und mit Anspruch auf Verbindlichkeit darstellt. Neben persönlichen Daten enthalten Ausweis-Dokumente (englisch Identity Documents oder kurz ID-Cards) je nach Verwendungszweck verschiedene Informationen, zum Beispiel Identität, Nationalität, Mitgliedschaft, Zutritts-Erlaubnis, Berechtigung, Qualifikation.

In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) kommt Ausweisen in vielerlei Hinsicht eine zentrale Rolle zu, insbesondere im Bereich bargeldloser Zahlungssysteme. Typischerweise werden Ausweise (zumeist in Karten-Form) im Business-Catering und im Education-Catering folgendermaßen eingesetzt:

Ausweise für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Bargeldlose Bezahlsysteme von GiroWeb

Seit GiroVend: Innovation als Tradition

Bargeldlose Zahlung und Abrechnung ist seit über drei Jahrzehnten eine GiroWeb Kernkompetenz und aus der professionellen Gemeinschafts-Verpflegung (GV) nicht mehr wegzudenken. In einem dynamischen und von Zeitdruck geprägten Umfeld war die Einführung der ersten bargeldlosen Zahlungssysteme nicht nur ein technologischer Meilenstein. Für die Verantwortlichen im Betriebsrestaurant, im Casino, in der Kantine oder in der Mensa war es vor allem ein enormer Zeitgewinn an den Kassen.

Seit der Einführung der ersten bargeldlosen Bezahltechnologien (zum Beispiel GiroVend Cashless) sind die Ansprüche an bargeldlose Zahlung in der Gastronomie hinsichtlich Schnelligkeit, Sicherheit und Vernetzung weiter gestiegen. Die meisten Kunden von GiroWeb haben ihre GiroVend-Systeme längst durch flexible RFID-Technologien ersetzt, die sich mit den bestehenden IT-Systemen (zum Beispiel Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Parkraum-Management und Warenwirtschaft) intelligent vernetzen lassen.

Bargeldlose Bezahlsysteme von GiroWeb weiterlesen

Hitag (RFID)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Hitag (RFID)?

GiroWeb erklärt:

Hitag ist ein RFID-Standard. In der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) sind Mifare und Legic die dominierenden IT-Technologien. Hitag unterscheidet sich von diesen RFID-Technologien durch eine niedrigere Frequenz (125 KHz), eine langsamere Datenübertragung und einen kleineren Datenspeicher; andererseits ermöglicht Hitag eine höhere Reichweite bei gleicher Sendeleistung sowie einem niedrigeren Stromverbrauch.

Hitag (RFID) weiterlesen

GiroVend Cashless für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist GiroVend?

GiroWeb erklärt:

Giro-Vend, oder auch Giro Vend bzw. GiroVend, ist bis heute das Synonym für die ersten bargeldlosen Zahlungssysteme in der Gemeinschaftsverpflegung. Die Anfänge liegen bei der Firma Hess SB-Automatenbau, dem Vorgänger der ASM GmbH. In einem noch durch Bargeld geprägten Markt war die Entwicklung und Einführung der innovativen Bezahl-Technologie GiroVend Cashless aufgrund ihrer Effizienz, Sicherheit und Langlebigkeit ein großer Erfolg.

Auch nach Jahrzehnten stehen Giro-Vend und Giro-Web noch immer für GiroVend Cashless für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

Automatenleser • Automatensteuerung • VMC

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Automatenleser? Was ist eine Automatensteuerung?

GiroWeb erklärt:

Automaten-Leser und Automaten-Steuerungen sind zentrale Komponenten von Verkaufs-Automaten. Sie stellen Lese-Funktionen von Karten und interaktive Kommunikation mit Schnittstellen sowie Transaktions-Auswertungen sicher. Automaten-Leser, bei erweitertem Funktionsumfang Automaten-Steuerung genannt (englisch: VMC für Vending-Machine-Controller), sind in der Gemeinschafts-Verpflegung (GV) wichtig für Vending und Operating. Das bedeutet im Detail:

Automatenleser • Automatensteuerung • VMC weiterlesen

SB

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was heißt SB?

GiroWeb erklärt:

SB steht als Abkürzung für Selbstbedienung und beschreibt ganz allgemein, dass die Bedienung durch die Kunden selbst übernommen wird. Bekannte Beispiele sind die Selbstbedienung im Supermarkt, an Tankstellen, in SB-Restaurants sowie an SB-Terminals (SBT), auch Kiosksysteme genannt, in Banken zum Geld abheben oder einzahlen.

In der Gemeinschaftsverpflegung verbindet man mit SB zunächst SB weiterlesen

SAM (System Authorisation Media)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist System Authorisation Media?

GiroWeb erklärt:

SAM ist die Abkürzung für System Authorisation Media. SAM-Karten gehören zu den sogenannten Taufkarten und kommen bei Legic zum Einsatz. Die IAM (Identification Authorisation Media) vergibt die Berechtigung für die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Das IAM-Gegenstück ist die SAM (System-Authorisation-Media), mit der die Lesegeräte die Berechtigung erhalten, SAM (System Authorisation Media) weiterlesen

Mifare (RFID)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Mifare (RFID)?

GiroWeb erklärt:

Mifare stand als Abkürzung zu Beginn für das Mikron Fare Collection System. Hierbei handelt es sich um eine von der Mikron Gesellschaft für Integrierte Mikroelektronik entwickelte Technik für RFID-Chipkarten. Sie ist neben Legic die häufigste RFID-Technologie in der Gemeinschaftsverpflegung – genauso wie in der Zutrittskontrolle und in der Zeiterfassung.

Mifare wurde zu Beginn für die kontaktlose Zahlung von Mifare (RFID) weiterlesen

Legic (RFID)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Legic (RFID)?

GiroWeb erklärt:

Legic steht für LEGIC Identsystems AG, ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das Hardware, Software und Dienstleistungen rund um die kontaktlose Kommunikation und Identifikation anbietet. Diese IT-Technologie ist neben Mifare die am häufigsten eingesetzte RFID-Komponente effizienter und erfolgreicher Konzepte in der professionellen Gemeinschaftsverpflegung.

Gegenüber dem seltener eingesetzten RFID-Standard Hitag weisen Legic und Mifare eine höhere Legic (RFID) weiterlesen

Kontaktlose Chipkarte

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine kontaktlose Chipkarte?

GiroWeb erklärt:

Kontaktlose Chipkarten (Englisch: Contactless Smartcards) benötigen – im Gegensatz zu kontaktbehafteten Chipkarten – bei einem Zahlungsvorgang keinen physischen Kontakt mit dem Kartenleser, d.h. sie müssen nicht in einen Kartenschacht gesteckt werden, um mit dem Kassensystem kommunizieren zu können. Kartenleser für kontaktlose Chipkarten können innerhalb einer kurzen Distanz elektromagnetisch mit diesen Karten kommunizieren:

Kontaktlose Chipkarte weiterlesen

Kartensysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist ein Karten-System?

GiroWeb erklärt:

In der Gemeinschafts-Verpflegung lassen sich verschiedene Kartensysteme über den Einsatz bestimmter Kartentechnologien zur Aufladung der Karten und zur Bezahlung von Speisen und Getränken in der Gastronomie definieren. Kartenleser bilden hierbei das Pendant zu den Karten. Diese Kartenlesegeräte können alle für die Bezahlung und Abrechnung relevanten Informationen mit den Chip-Karten austauschen.

Folglich bilden (Chip-) Karten und Kartenleser eine Art Tandem und sind wesentlich für das jeweilige Karten-System. Moderne, in aller Regel kontaktlose Kartensysteme Kartensysteme für Gastronomie in Kantine & Mensa weiterlesen

IAM (Identification Authorisation Media)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist IAM?

GiroWeb erklärt:

IAM steht als Abkürzung für den englischen Begriff Identification Authorisation Media. Bei der Legic RFID-Technologie kommen Identification-Authorisation-Media- oder kurz IAM-Karten zur Anwendung. Diese IAM-Karten gehören zu den sogenannten Taufkarten und authorisieren die Kodierstation, vordefinierte Segmente auf Karten zu schreiben. Im Gegensatz zu XAM-Taufkarten (Extended Authorisation Media) verfällt diese Fähigkeit bei einer Unterbrechung der Spannungsversorgung des Lesegeräts. Das Gegenstück zur IAM ist die SAM, mit welcher IAM (Identification Authorisation Media) weiterlesen

Gemeinschaftsverpflegung (GV)

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Gemeinschaftsverpflegung?

GiroWeb erklärt:

Gemeinschafts-Verpflegung (GV) umfasst Produkte und Dienstleistungen gastronomischer Verpflegung außerhalb privater Haushalte. Außer-Haus-Verpflegung kann bei Arbeitgebern und in privaten oder öffentlichen Einrichtungen wie Kindergarten, Schulen und Behörden stattfinden. Gemeinschafts-Verpflegung in einem Betriebs-Restaurant, einer Kantine oder Mensa ist eine Sonderform der Gastronomie (französisch für Feinschmeckerei und Kochkunst):

Gemeinschaftsverpflegung (GV) weiterlesen

EMV

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist EMV?

GiroWeb erklärt:

EMV ist die Abkürzung für Europay International, MasterCard, Visa. Diese drei Firmen haben mit dem internationalen Standard EMV eine einheitliche Form für die elektronische Kommunikation zwischen Kartenlesern und Chipkarten im Zahlungsverkehr spezifiziert. Durch EMV wurde die Umstellung von Magnetstreifen auf Chipkarten (zum Beispiel Legic advant oder MIFARE DESFire) mit höherer Leistungsfähigkeit und IT-Sicherheit beschleunigt.

EMV weiterlesen

Cafeteria • Kaffeebar

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist eine Cafeteria? Was ist eine Kaffeebar?

GiroWeb erklärt:

Die Cafeteria oder Kaffeebar ist ein Café, das im SB-Betrieb (also mit Selbstbedienung durch die Gäste) funktionieren kann und typischerweise das Angebot einer Mittags-Verpflegung in Unternehmen oder Bildungs-Einrichtungen inhaltlich und zeitlich ergänzt. In der Cafeteria werden Kaffee-Getränke und Kaffee-Spezialitäten zunehmend durch ausgebildete Spezialisten (Barista) zubereitet.

Beim Aufladen und Bezahlen kommt in der Cafeteria üblicherweise die Cafeteria • Kaffeebar weiterlesen

Anbindung, Integration & Vernetzung

GiroWeb FAQ für Gemeinschaftsverpflegung (GV) & Catering: Was ist Anbindung? Was ist Integration? Was ist Vernetzung?

GiroWeb erklärt:

Die im IT-Bereich fast deckungsgleichen Begriffe Anbindung, Vernetzung und Integration können sich auf EDV-Geräte (Hardware) und logische Anwendungen (Software) beziehen. Vereinfacht ist das Ziel eine harmonische Funktionsweise aller IT-Komponenten im Sinne eines Gesamtsystems mit optimalen Parametern (zum Beispiel Umfang, Qualität, Geschwindigkeit oder Effizienz). Daraus folgt:

Anbindung oder Integration heißt im Bereich Gemeinschafts-Verpflegung (GV) bzw. Business-Catering und Education-Catering vornehmlich, dass Anbindung, Integration & Vernetzung weiterlesen